Werbung
Werbung
Werbung

Biodiesel: Branchenverband kritisiert Besteuerung

Der Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes sieht in dem Vorhaben der Bundesregierung einen Vertrauensbruch und eine Benachteiligung von Transportunternehmen.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
Nachdem das Bundeskabinett beschlossen hat, zum 1. August 2006 den bisher steuerfreien Biodiesel mit zehn Cent pro Liter beziehungsweise bei Beimischung zu normalem Diesel mit 15 Cent pro Liter zu besteuern, haben die im LTV (Landesverband Thüringen des Verkehrsgewerbes) organisierten Spediteure und Frachtführer mit einer offiziellen Stellungnahme reagiert. Die Entscheidung des Bundeskabinetts sei ein erster Schritt, die Steuerbegünstigung für Dieselkraftstoffe abzuschaffen und durch eine generelle Beimischungspflicht zum regulären Diesel zu ersetzen. „Damit haben unsere Unternehmer, die seit Jahren mit Biodiesel fahren und damit auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, nicht gerechnet“, heißt es in der Erklärung. Eine Reihe on Thüringer Unternehmer hätten sogar die gesamte Flotte auf Biodiesel umgestellt. Der Vorstoß der Bundesregierung sei „nicht nur ein erheblicher Eingriff in die Wirtschaftlichkeit unser Unternehmen, sondern auch ein eklatanter Vertrauensbruch“, so der Verband. Vielen Unternehmen hätten Jahresverträge für die Belieferung mit Biokraftstoffen und wären zugleich die Hauptnachfrager im Markt für reine Biokraftstoffe.
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung