Werbung
Werbung
Werbung

Bilanz: Honold steigert Umsatz um drei Prozent

Die Honold-Logistik-Gruppe hat ihren Umsatz im Jahr 2017 auf 238 Millionen Euro gesteigert. Drei Prozent mehr als im Vorjahr.
(Foto: Honold)
(Foto: Honold)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Die Umsatzsteigerung war von einige Investitionen begleitet. Honold gab 15 Millionen Euro aus für im Segment Aerospace Hightech Logistik Standort Augsburg. Dort betreut das Transport- und Logistikunternehmen die Airbus Tochter Premium Aerotec. Der Bereich High-Tech-Logistik wird personell deutlich verstärkt, um weiteres Wachstum zu ermöglichen. Insbesondere die SAP Sparte soll zulegen, teilt Honold mit.

An den Standorten Aachen und Vöhringen erweiterte Honold eigenen Angaben zufolge seine Flächen um rund 30.000 Quadratmeter. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 startete das Unternehmen zudem einen spekulativen Neubau am Standort Dettingen/Ahlbuch mit einer Gesamtfläche von 45.000 Quadratmetern. Der Bereich Immobilienentwicklung stehe unter zunehmend starkem Margendruck, heißt es.

Sehr positiv entwickelte sich die Transport-Sparte. Gengenüber 2016 stieg der Umsatz im Jahr 2017 und im ersten Quartal 2018 um 10 Prozent. Honold investiert in Bereich einen höheren Millionenbetrag in eine neue Software, um das Fundament für weiteres Wachstum in den kommenden Jahren zu legen.

Ziel für 2018 ist es, das Wachstum erneut zu steigern. Die noch gute Konjunktur soll dabei helfen. Das Management erwartet für 2018 eine Umsatzsteigerung in einem Korridor zwischen drei und fünf Prozent. Im Rahmen einer Innovationsstrategie, welche auch das Thema 3D Druck, Batteriespeicher und Logistik 4.0 umfasst, wird Honold für 2019 einen neuen fünf-Jahres-Strategieplan vorlegen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung