Bilanz 2021: Traton Group legt fulminant zu

Der Absatz der Traton Group liegt 2021 um 43 Prozent über dem Vorjahr. Der Lkw-Absatz schnellt um satte 47 Prozent nach oben. Beim Auftragseingang meldet die Gruppe sogar einen Zuwachs von 66 Prozent.

Über alle PRodukte hinweg meldet die Tranton Group für 2021 Wachstum. (Foto: Traton Group)
Über alle PRodukte hinweg meldet die Tranton Group für 2021 Wachstum. (Foto: Traton Group)
Christine Harttmann

Die Traton Group hat sowohl Absatz als auch Auftragseingang im Jahr 2021 deutlich gesteigert – trotz Covid-19-Pandemie und der schwierigen Versorgungslage mit Halbleitern. Laut der Konzernmeldung betreffen die Zuwächse sowohl das Lkw-Geschäft als auch Busse und den Transporter MAN TGE.

Mit 271.600 Fahrzeugen übertraf der weltweite Absatz die Vorjahreszahlen um43 Prozent. Ohne die seit dem zweiten Halbjahr 2021 konsolidierte US-Tochter Navistar hätte das Absatzplus immernoch 27 Prozent betragen, teilt der Konzern mit. Mit einem Plus von 47 Prozent auf 230.500 Fahrzeuge trugen demnach vor allem die Lkw zum Zuwachs bei. Der Absatz des Transporters MAN TGE erreichte 22.200 Fahrzeuge, eine Steigerung um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Bus-Geschäft legte um 17 Prozent auf 18.900 Fahrzeuge zu.

 

Um 66 Prozent auf 360.000 Fahrzeuge schnellte der Auftragseingang in die Höhe. Während er laut der Unternehmensbilanz bei den Lkw um 68 Prozent auf 305.700zulegte, beziffert sich das Auftragsplus des Transporters MAN TGE auf 66 Prozent und somit 32.000 Transporter. Bei den Bussen legte der Auftragseingang um 52 Prozent auf 22.200 zu. Der Zuwachs Bus-Segment sei im Wesentlichen auf Navistar zurückzuführen, erklärt Traton. Seit dem zweiten Halbjahr ist der Konzern mit der neuen US-Tochter auf dem nordamerikanischen Markt im Schulbusgeschäft vertreten. Ohne Navistar hätten die Bus-Aufträge deutlich unter dem Niveau des Vorjahres gelegen.

Das Jahr 2021 sei vor allem aufgrund der Lieferengpässe sehr anspruchsvollgewesen, kommentiert Christian Levin, Vorstandsvorsitzender der Traton Group:

„Dank des intensiven Austauschs mit den Zulieferern und des entschlossenen Einsatzes unserer Einkäufer haben wir die Versorgung vergleichsweise gut in den Griff bekommen. Der Engpass ist allerdings noch nicht überwunden, wir sind weiterhin voll gefordert, um unsere Kunden schnellstmöglich versorgen zu können. Auch hier wird uns die intensive Zusammenarbeit unserer Marken helfen. Deswegen blicke ich optimistisch auf das Jahr 2022.“

Laut den vorgelegten Zahlen steigerte Scania den Absatz von Lkw und Bussen im Jahr 2021 um 25 Prozent auf 90.400. Der Lkw-Absatz erhöhte sich um 28 Prozent auf 85.900 Fahrzeuge, der Bus-Absatz lag auch aufgrund des Vorjahreseffekts der öffentlichen Aufträge in Schweden um 15 Prozent unter Vorjahr. Den Auftragseingang steigerte Scania im Jahr 2021 um 26 Prozent auf 116.800 Fahrzeuge.

MAN Truck & Bus legte beim Gesamtabsatz um 15 Prozent auf 93.700 Fahrzeuge zu. Während sich der Lkw-Absatz mit plus 14 Prozent auf 66.800 beziffert, lag der Bus-Absatz mit 4.600 Fahrzeugen um 13 Prozent unter Vorjahr. Der Absatz des Transporters MAN TGE erreichte 22.200 Fahrzeuge, ein Zuwachs von 26 Prozent. Der Auftragseingang von MAN Truck & Bus lag mit 143.500 um 69 Prozent über Vorjahr.

Navistar wird von Traton seit 1. Juli 2021 konsolidiert. Von Juli bis Dezember erreichte der Absatz 30.300 Fahrzeuge, davon 25.100 Lkw und 5.200 Busse. Der Auftragseingang summiert sich auf 42.600 Fahrzeugen.

Volkswagen Caminhões e Ônibus hat 2021 den Absatz um 55 Prozent auf 57.400 Fahrzeuge gesteigert, im Wesentlichen aufgrund der gestiegenen Nachfrage in Brasilien. Der Lkw-Absatz wuchs um 69 Prozent auf 52.800, das Bus-Geschäft ging um 20 Prozent auf 4.600 zurück. Beim Auftragseingang legte VWCO um 48 Prozent zu, auf 57.200 Fahrzeuge.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »