BGL-Konjunkturanalyse: Transportbranche schwächelte schon vor Corona

Die Geschäftslage im Transportlogistikgewerbe war schon lange vor der Corona-Krise rückläufig. Das geht aus der aktuell vorgelegten BGL-Konjunkturanalyse hervor.

In der Transport- und Logistikbranche war schon vor Corona die Lage schwierig. (Foto: Pixabay)
In der Transport- und Logistikbranche war schon vor Corona die Lage schwierig. (Foto: Pixabay)
Christine Harttmann

Die Befragung von Unternehmen der Branche, die der Bundesverband Güterverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) regelmäßig durchführt, zeigt, dass die Geschäftslage im Transportlogistikgewerbe bereits im vierten Quartal 2019 rückläufig war. Der Geschäftslage-Saldo, eine der wichtigsten Messgrößen für die wirtschaftliche Lage der Unternehmen, „stürzte“ dem Bericht zufolge erheblich ab, auf einen Wert von -25 Prozent. Weiter heißt es, auch die Prognosewerte für das erste Quartal 2020 seien schon vor Corona „deutlich negativ“ gewesen. Für das erste Halbjahr hegten in der Vor-Corona-Befragung 32 Prozent der Unternehmen pessimistische Erwartungen. Und auch in allen anderen Bereichen attestiert der BGL den „schlechtesten Wert seit fast sieben Jahren“.

Im Vergleich zum vorangegangenen dritten Quartal 2019 reduzierten 13 Prozent aller Betriebe ihren Fuhrpark, währen nur 2,5 Prozent ihren Lkw-Bestand vergrößerte. Auf die Frage nach der Umsatzentwicklung antworteten 41 Prozent, dass dieser gesunken sei. Demgegenüber stehen nur elf Prozent deren Umsätze im fraglichen Zeitraum gestiegen sind. Dazu passt, dass immerhin 33 Prozent von einem schlechten Betriebsergebnis sprechen und bei 37,5 Prozent die Fahrzeugauslastung sank.

Gleichzeitig, auch das ergab die Befragung des BGL, an der 266 Unternehmen teilnahmen, kämpften 53,5 Prozent der Firmen mit gestiegenen Gesamtkosten. Deren Ursache waren laut de Analyse vor allem die höheren Personalkosten, die bei fast der Hälfte aller eine Rolle spielten. Die gesunkene Zahlungsmoral der Kunden hingegen mahnten 15,5 Prozent an.

Für das erste Halbjahr 2020 rechneten 58,5 Prozent der Betriebe bereits vor Corona mit weiter steigenden Gesamtkosten. Das Personal bleibt dabei mit 36 Prozent der wichtigste Faktor. Zugleich rechnet ein großer Teil der Betriebe, nämlich 43,5 Prozent, mit sinkenden Umsätzen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »