BGL-Konjunkturanalyse: Schlechte Geschäftslage in der Transportbranche

Im 3. Quartal 2020 lief es schlecht für das Transportlogistikgewerbe. Kosten stiegen, Umsätze fielen, die Unternehmen bauten gegenüber dem Vorquartal Personal und Fuhrparkkapazitäten ab.

Für Transportunternehmen war das 3. Quartal 2020 kein gutes. (Bild: Pixabay)
Für Transportunternehmen war das 3. Quartal 2020 kein gutes. (Bild: Pixabay)
Christine Harttmann

So schlecht war laut der BGL Konjunkturanalyse die Lage im Transportlogistikgewerbe noch nie in einem 3. Quartal. Die Unternehmen kämpften mehrheitlich mit schlechten Betriebsergebnissen. Das geht aus der Statistik hervor, die der BGL am 1. Februar 2021 vorlegte. Von den 242 Unternehmen die an der Befragung teilnahmen beurteilten 16,5 Prozent ihr Betriebsergebnis als gut, als schlecht bezeichneten es hingegen 29 Prozent. Mehr als verhalten ist auch die Zukunftsprognose der Firmen. Während 11,2 Prozent optimistische Erwartungen hegen, fällt die Prognose bei 34,5 Prozent pessimistisch aus. Ein Lichtblick ist immerhin, dass die Erwartungen im 2. Quartal schlechter waren. Da blickten 40 Prozent der Befragten pessimistisch in die Zukunft.

Gestiegen sind Außerdem bei einer Mehrheit von 19,5 Prozent die Kosten, während eine Minderheit von 10,5 Prozent weniger ausgab als im Vorquartal. Noch mehr Unternehmen – 37,5 Prozent – gehen davon aus, dass es in den auf das 3. Quartal folgende sechs Monaten noch teurer werden wird für sie. Das hatte im 2. Quartal noch etwas anders ausgesehen., 30,5 Prozent prognostizierten da sinkende Umsätze.

Die Fahrzeugauslastung hat sich bei 22,5 Prozent der Betriebe verbessert. Im 2. Quartal hatte das nur 9,5 Prozent der Unternehmen so gesehen. Bei etwas mehr – 26 Prozent der Firmen – sank die Fahrzeugauslastung im 3. Quartal. Gegenüber den 55,5 Prozent die im Vorquartals mit einer rückläufigen Fahrzeugauslastung zu kämpfen hatte war das eine deutliche Verbesserung.

Die logische Folge war, dass 15,5 Prozent der an der Befragung teilnehmenden Unternehmen den Bestand ihres Fahrpersonals reduzierten. Nur 4 Prozent erhöhten ihn. Passend dazu gaben 15 Prozent der Betriebe an, dass sie ihre Fuhrparkkapazitäten im 3. Quartal reduzierten, nur 5 Prozent erhöhten sie.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »