Bergbau: Erster H2-Lkw soll 2023 in Asien fahren

Wasserstoff-Lkw im Bergbau: Adani Enterprises will als erstes Unternehmen in Asien wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge für den Bergbau einsetzten. Dafür kooperiert man mit dem Nutzfahrzeughersteller Ashok Leyland und dem Brennstoffzellen-Unternehmen Ballard Power.

55 Tonnen soll das neue Fahrzeug wiegen und drei Wasserstofftanks an Bord haben. (Symbolbild: Pixabay)
55 Tonnen soll das neue Fahrzeug wiegen und drei Wasserstofftanks an Bord haben. (Symbolbild: Pixabay)
Nadine Bradl

Adani Enterprises Limited (AEL) hat heute kürzlich mit dem indischen Nutzfahrzeughersteller Ashok Leyland und dem kanadischen Hersteller von Brennstoffzellen Ballard Power eine Vereinbarung über den Start eines Pilotprojekts zur Entwicklung eines wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Elektrotransporters (FCET) für Logistik und Transport im Bergbau unterzeichnet. 

Start in Indien

Diese Zusammenarbeit bedeutet den ersten geplanten wasserstoffbetriebenen Lkw für den Bergbau in Asien, teilt AEL mit. Das Demonstrationsprojekt wird von AEL geleitet, einem Unternehmen, das sich sowohl auf den Bergbau als auch auf die Entwicklung von Projekten für umweltfreundlichen Wasserstoff konzentriert, um Wasserstoff zu beschaffen, zu transportieren und eine Infrastruktur zur Wasserstoffbetankung aufzubauen. Ballard werde den FCmove Brennstoffzellenmotor für den Wasserstoff-Lkw liefern und Ashok Leyland werde die Fahrzeugplattform sowie die technische Unterstützung bereitstellen. Der FCET soll 2023 in Indien eingeführt werden.

Die Adani Group hat zuvor angekündigt, dass sie in den nächsten zehn Jahren mehr als 50 Milliarden US-Dollar in grünen Wasserstoff und damit verbundene Ökosysteme investieren wird, was einer Kapazität von bis zu 3 Millionen Tonnen grünem Wasserstoff jährlich entspricht.

Vinay Prakash, Direktor, Adani Enterprises Limited und CEO, Adani Natural Resources, sagte: „Dieses bahnbrechende und ehrgeizige Projekt mit grünem Wasserstoff ist vielversprechend für die künftige Energieautarkie Indiens und steht im Einklang mit der Vision von Gautam Adani, dem Vorsitzenden der Adani-Gruppe, den Einsatz der wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellentechnologie im kommerziellen Verkehrssystem zu beschleunigen. Diese Erfahrung im Umgang mit Wasserstoff als Treibstoff für kommerzielle Flotten bereitet nicht nur die Einführung der Wasserstofftechnologie im Bergbau- und Logistiksektor des Landes vor, sondern wird auch anderen Unternehmen die Möglichkeit geben, sich für langfristige, nachhaltige Lösungen bei der Umstellung von Flotten in Häfen, Flughäfen und in ihren industriellen Betrieben zu entscheiden."

Der wasserstoffbetriebene Bergbau-Lastwagen wird 55 Tonnen wiegen, drei Wasserstofftanks sowie eine Reichweite von 200 Kilometern haben, und von der 120 kW-PEM-Brennstoffzellentechnologie von Ballard angetrieben werden.

„Nachdem wir letztes Jahr eine Absichtserklärung mit der Adani Group unterzeichnet haben, sind wir sehr daran interessiert, unsere Partnerschaft voranzubringen und begrüßen die Chance, mit hochmodernen Unternehmen wie Adani zusammenzuarbeiten", sagte Randy MacEwen, CEO von Ballard Power Systems. „Unsere Technologie bietet ein starkes Preis-Leistungs-Versprechen für ihren Schwerlastkraftwagen für den Bergbau mit unseren emissionsfreien Motoren, die eine große Reichweite, schnelle Betankung und hohe Nutzlast bieten."

„Ashok Leyland freut sich über die Zusammenarbeit mit Adani und Ballard, um Nutzfahrzeuge für Brennstoffzellen im Bergbau- und Logistiksektor in Indien einzuführen", sagte Dr.  N. Saravanan, CTO, Ashok Leyland. „Mit unserer Erfolgsbilanz bei der Entwicklung einzigartiger und neuer Produkte, dem technologischen Know-how von Ballard im Bereich Brennstoffzellen und dem unerschütterlichen Engagement von Adani für Wasserstoff bietet sich Indien eine bedeutende Gelegenheit, sowohl den Güter- als auch den Personenverkehr zu dekarbonisieren."

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »