Werbung
Werbung
Werbung

Benelux: Binnenschiffe stecken im Stau

Für Container-Transporte von und zu den Häfen Rotterdam und Antwerpen führt DP World einen Congestion-Zuschlag ein.
In Antwerpen und Rotterdam stecken die Binnenschiffe mit den Conatinern im Stau. DP World erhebt deswegen jetzt wieder einen Congestion-Zuschlag. (Foto: DP World)
In Antwerpen und Rotterdam stecken die Binnenschiffe mit den Conatinern im Stau. DP World erhebt deswegen jetzt wieder einen Congestion-Zuschlag. (Foto: DP World)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Seine Entscheidung begründet der Logistikdienstleiter mit den langen Wartezeiten bei der Abfertigung der Binnenschiffe beiden Häfen. Diese hätte sich negativ auf die Umschlagleistungen der DP World Inland Group ausgewirkt. Dem Unternehmen war es zuvor nicht gelungen, die aus dieser Situation resultierenden negativen Auswirkungen anderweitig zu verringern.

Daher führt DP World Inland nun einen Congestion-Zuschlag ein, der dazu beitragen soll, auf die Auswirkungen der derzeitigen Volatilität der wichtigsten Kostenbereiche in diesen Häfen zu reagieren. Diese Kosten hat DP World Inland seit sechs Monaten allein getragen.

Dr. Martin Neese, Geschäftsführer von DP World Inland, kommentiert: „Nach einer gründlichen Überprüfung der Situation und nach mehr als einem halben Jahr der Bemühungen, Gegenmaßnahmen zu finden, müssen wir nun feststellen, dass ein Congestion-Zuschlag der einzig realistische Weg ist. Er ermöglicht es uns, die Preise so niedrig wie möglich zu halten und gleichzeitig auf zukünftige Veränderungen zu reagieren.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung