Bauma 2019: Virtuell im Großkran unterwegs

Auf der Bauma 2019 zeigt Palfinger die aktuellsten Entwicklungen und Innovationen im Bereich Digitalisierung und Service unter einem neuen gemeinsamen Dach.

Der Großkran PK 135.002 TEC 7. Foto: Palfinger
Der Großkran PK 135.002 TEC 7. Foto: Palfinger
Nadine Bradl

Palfinger will bei seinem Bauma-Auftritt vom 8. bis 14. April in Müchen zeigen, wie viel digitale Zukunft bereits heute in seinen Lösungen verpackt ist. Deshalb werde es wie schon auf der IAA 2018 einen eigenen Bereich zu den Themen Digitalisierung und Service geben, teilt das Unternehmen mit. Hier bieten spezielle Virtual Reality-Simulatoren die Möglichkeit, die neuesten Produkte wie den modularen Raupenkran, den Großkran PK 135.002 TEC 7, aber auch die Hubarbeitsbühnen selbst zu fahren und die jeweiligen Vorzüge im virtuellen Raum selbst zu testen. Darüber hinaus wird eine weiterer Virtual Reality (VR) Kran Simulator, mit Hochsitz, E-Joystick Steuerung und der neuen Beladungserkennung HPSC-Plus LOAD präsentiert. Dieses Feature erkennt die Beladung des Lkw und ermöglicht damit eine Erhöhung der Ladekran Reichweite. 

Ebenfalls auf der Bauma vertreten: die neue PCC-Serie. Der Palfinger Crawler Crane zeige seine Vielseitigkeit bereits beim Transport: Kran und Raupenfahrzeug sind getrennt transportier-und steuerbar. Passend zum jeweiligen Einsatz ist der Kran modular kombinierbar. So kann er auf einem Lkw montiert werden oder auch ohne Raupe auf den eigenen Stützen arbeiten, wenn es die Situation erfordert.

Die Krane der TEC-Reihe bestechen durch eine große Auswahl an Komfort- und Assistenzsystemen. Zudem bringt das polygonale P-Profil eine deutliche Leistungssteigerung bei geringem Eigengewicht. Zehn neue TEC-Modelle in der 25–37-Metertonnenklasse bieten alle Ausstattungsmerkmale eines Großkranes und sind ab 2019 verfügbar. Ausgestellt werden die Krane PK 37.002 TEC 7 (mit Endlosschwenkwerk), PK 35.002 TEC 5 (mit Zahnstangenschwenkwerk), PK 30.002 TEC 7 (endlos) mit Smart Boom Control und der PK 26.002 TEC 3 (Zahnst.). Daneben gibt es mit dem auf der BAUMA präsentierten Prototyp PK 58.002 TEC 7 die Weltpremiere eines TEC-Kranes in der 50–60-Metertonnenklasse.

Ebenfalls auf der Bauma vorgestellt werden die neuen Modelle PK 24.001 SLD 6 und PK 21.501 SLD 3 der SOLID-Reihe für einfache Ladetätigkeiten mit sehr guter Hubleistung. Damit sind SLD-Krane erstmals auch in der höheren 20–25-Metertonnenklasse vertreten.

Im Großkransegment zeigt der Anbieter den PK 135.002 TEC 7, der durch sein Verhältnis Hubleistung/Eigengewicht auf schwere Lasten und hohe Reichweiten spezialisiert ist. Seine Einsatzmöglichkeiten reichen von Schwerlasteinsätzen bis hin zu feinfühligen Montagearbeiten.
 

Mit der P 370 KS E bringt Palfinger eine elektrisch betriebene Hubarbeitsbühne auf den Markt. Die Bühne besteche durch leises, effizientes und emissionsfreies Arbeiten und sei somit besonders für Nacht- und Indoor-Einsätze sowie für Bauarbeiten in der Innenstadt geeignet. Ebenfalls auf der Messe vorgestellt wird das Konzept eines PK 18502 SH Ladekranes, der neben einem Plug-in-Elektroantrieb auch völlig autonom mit einem Akku-Pack betrieben werden kann.

FN.826/9 und FS.1304/1

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »