Bauma 2019: Sicherheit und Effizienz im Fokus

Meiller präsentiert sich auf der Bauma 2019 mit seinen Innovationen und Produkten ganz im Zeichen der Sicherheit und Effizienz.

Ein Highligt des Meiller-Standes: der Abrollkipper RS26. Foto: Meiller
Ein Highligt des Meiller-Standes: der Abrollkipper RS26. Foto: Meiller
Nadine Bradl

Sicherheit und Effizienz stellt Meiller in den Fokus seines Messeauftritts bei der Bauma vom 8. bis 14. April 2019 in München. Highlights sind nach eigenen Angaben etwa der Abrollkipper "RS26" sowie die Meiller "Eco-Kupplung". Außerdem vor Ort sind ein Dreiseitenkipper mit Zentralachsanhänger, ein Absetzkipper, zwei Hinterkipper für den internationalen und den Schweizer Markt, ein thermoisolierter Kippsattelanhänger sowie der Gesteinskipper für besonders schwere Einsätze.

Der Abrollkipper RS26 zeichne sich durch eine Hublast von 26 Tonnen, eine Gewichtsreduzierung um bis zu 850 kg im Vergleich zu seinem Vorgänger und eine Verdopplung der Arbeitsgeschwindigkeit aus. Der Rahmen erlaubt mit seinen beiden Lochreihen eine geschraubte Montage und sorgt durch sein geschlossenes Profil für eine hohe Torsionssteifigkeit. Neben der Ausführung mit verschiebbarem Hakenausleger gibt es den neuen RS26 auch in der TS-Ausführung, also mit teleskopier- und schwenkbarem Hakenausleger. Die zusätzliche Funktion erlaubt dem Anwender den Container flacher aufzuziehen und somit die Kraft der Hydraulik optimal auszunutzen.

Eine weitere Innovation, die auf der Bauma präsentiert wird, ist die neue Eco-Kupplung. Diese sitzt zwischen motorseitigem Nebenabtrieb und Hydraulikpumpe und dient als flexibel zuschaltbares System. Durch den Einsatz der Eco-Kupplung läuft die Pumpe nicht wie bisher auch dann mit, wenn sie nicht benötigt wird, sondern kann nach Bedarf zugeschaltet werden. Infolgedessen können die 2-4 kW Leistung, welche bei herkömmlichen motorseitig angebrachten Pumpen unabhängig vom Einsatz der Pumpe verbraucht werden, eingespart werden. War der Einsatz der Hydraulik bei getriebeseitig befestigten Pumpen bislang nur im stehenden Zustand möglich, kann die Nutzung zukünftig dank der Eco-Kupplung auch effizient während dem Fahren fortgeführt werden. Zwischen 0,5 und 1,4 Liter Diesel pro Stunde oder bis zu 3,5 Liter auf 100 km können dadurch eingespart werden.

Beim Thema Sicherheit gehören etwa die neuen Bordwandzurrösen mit zwei Tonnen Haltekraft je Zurrpunkt oder das Rück- und Laderaumsichtpaket bestehend aus Kameras und LED-Scheinwerfern, welches den Fahrer in jeder Situation den Überblick behalten lässt, zu den Innovationen.

Freigelände Nord FN.824/9

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »