Werbung
Werbung
Werbung

Bauma 2019: Schwere Lasten sicher heben und bewegen

Die Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH entwickelt, konstruiert und produziert Schwerlast-Transportgeräte für Lasten bis zu 200 Tonnen. Auf der Bauma wird ihr neues Traversensystem zu sehen sein.

Das neue Traversensystem ist live auf der Bauma zu sehen. Foto: Jung
Das neue Traversensystem ist live auf der Bauma zu sehen. Foto: Jung
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Mit der neuen Container-Traverse von Jung sollen Transporte von See-Containern einfacher, sicherer und leichter werden. Denn der stetig wachsende Einsatz von See-Containern und deren Transport erfordert laut Jung neue Ideen - zum Beispiel wie Container auch ohne großes Gerät verfahren werden können. Deshalb ergänzt die Firma nun ihr Portfolio um eine flexible Adapterlösung, die sie vom 8. bis 14 April auf der Bauma in München zeigt. Die Lösung besteht aus sogenannten Container-Traversen mit Twistlock-Aufnahmen. Diese Querträger seien auf den gängigen Fahrwerken einsetzbar, indem die Traversen fest darauf montiert werde. Die versenkten Aufnahme-Zapfen werden dann von unten in die ISO-Ecken eingeführt und mit dem Container fest verbunden. Diese Lösung biete gleich mehrere Vorteile: die erforderliche Hubhöhe, beziehungsweise Einbauhöhe ist geringer, da das Twistlock-System in der Traverse versenkt ist. Auch sind die Maße der Traverse so konstruiert, dass sie nicht über den Container hinausragen und dieser somit platzsparend abgestellt werden kann. Dabei bleiben auch die Containerecken frei erreichbar und können so problemlos zum Anheben, genutzt werden. Soll ein Container per Kran verladen werden können die Fahrwerke darunter montiert bleiben, da diese fest mit der Last verbunden sind.

In Kombination mit JKB-Kreiselfahrwerken, die um 360 Grad rotieren können, einer Dreiecksdeichsel und den gängigen Fahrwerks-Kassetten an der Rückseite, können die Container-Transporte bequem gelenkt werden und wie ein Einachsanhänger verfahren werden, teilt das Unternehmen mit. Durch den Lenkeinschlag der Deichsel bis zu 60 Grad ist auch ein wesentlich engerer Kurvenradius möglich. Auch die Kombination der neuen Traverse mit den  Standard-Tandemfahrwerken und Fahrwerks-Kassetten ermöglicht ein einfacheres Verfahren von Lasten. Ebenfalls ist der Einsatz mit den elektrisch angetriebenen Fahrwerken von Jung möglich. Der zusätzliche Vorteil dieser Variante sei, dass Sie kein Zugfahrzeug zum Verfahren benötige. Ohne Stapler oder Schlepper können die Container auf engstem Raum rangiert werden.

Die Container-Traverse des neuen Querträgersystems kann mit Jung Maschinenhebern einfach beladen werden: Die Firma bietet dazu eine spezielle Hebe-Lasche, die perfekt in die ISO-Containerecken, den sogenannten Corner-Castings, passt. Diese Containerlasche ist auch mit vorhandenen Hebern einsetzbar; einfach die Lasche tauschen – fertig ist der Container-Heber.

Halle C4, Stand 749

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung