Werbung
Werbung
Werbung

Bauma 2019: Schwarzmüller stärkt Fokus auf Baufahrzeuge

Der österreichische Auflieger- und Aufbautenhersteller Schwarzmüller will sein Angebot für die Bauwirtschaft weiter ausbauen und geht deshalb unter anderem eine Kooperation ein.

Die TÜV-zertifizierte Thermomulde hatte auf der Bauma Permiere | Foto: Schwarzmüller Gruppe
Die TÜV-zertifizierte Thermomulde hatte auf der Bauma Permiere | Foto: Schwarzmüller Gruppe
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Um ihr Angebotsportfolio für die Bauwirtschaft zu erweitern, hat die österreichische Schwarzmüller Gruppe eine Produktoffensive angekündigt und geht eine enge Kooperation mit dem Fahrzeughersteller Benzberg ein. Im Mittelpunkt sollen dabei technische und technologische Neuerungen im Leichtbau, der Digitalisierung oder auch der Antriebstechnik stehen. Das gab Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig während der Fachmesse Bauma in München bekannt.

Die Produktoffensive startet mit einer vom TÜV Süd zertifizierten Thermomulde, die auf der Bauma Premiere hatte. Hartwig:

„Wir gehen davon aus, dass diese Zertifizierung die Investitionsentscheidungen positiv unterstützt. Sie bietet die Sicherheit, dass die strengen Normen für die Anlieferung des Mischgutes zur Straßenbaustelle eingehalten werden.“

Ein weiteres Entwicklungsprojekt ist eine Kippmulde mit neuen digital gesteuerten Funktionen. Die Luftsteuerung, die Absenkvorrichtung und die Liftachse werden über iTAP gesteuert. In der Ausführung als Thermomulde verfügt das Fahrzeug über eine digitale Überwachung der Kerntemperatur, deren Verlauf umfassend über eine Ausleseeinheit dokumentiert und damit lückenlos nachgewiesen werden soll. 

Des Weiteren kündigt Schwarzmüller einen neunen Baustoffsattel mit patentierter Ladungssicherung an. Es handelt sich dabei um ein von dem österreichischen Hersteller selbst entwickeltes System, das flexibel nutzbarer Steckrungen verwendet. 

Im Rahmen der Bauma gab das Unternehmen zudem bekannt, eine enge Kooperation mit dem Fahrzeugbauer Benzberg mit Sitz in Schörfling am Attersee (Oberösterreich) einzugehen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung von Baufahrzeugen für schwere Offroad-Transporte. Sie zeichnen sich. Laut Hartwig will Schwarzmüller in einem ersten Schritt werde die Benzberg Tridem, eine geländegängige Kippmulde mit Hangausgleich und Radantrieben, ins Programm aufnehmen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung