Bauma 2019: Neue Herausforderungen - neue Lösungen

Fahrzeuganbieter Iveco zeigt auf seinem Bauma-Stand auch Baumaschinen der Konzernschwester Case Construction.

Der kleinste in der Familie: der Daily 4x4. Foto: Iveco
Der kleinste in der Familie: der Daily 4x4. Foto: Iveco
Nadine Bradl

Iveco passt sich den neuen Herausforderungen am Bau an und zeigt das auch auf der Bauma vom 4. bis 18. April in München. Denn während laut Iveco der „schwere Allrad“ früher Platzhirsch war, ist heute der vom Straßenfahrzeug abgeleitete Offroader das bestimmende Fahrzeug. Unter Logistik-Gesichtspunkten geplante Baustellen erfordern nur selten ein schweres und teures Sonderfahrzeug, vielmehr müssen die Lkw heute Materialien teilweise über weite Strecken anliefern beziehungsweise Aushub auf entferne Deponien bringen, teilt der Hersteller mit. Geländegängigkeit sei lediglich für die letzte Meile gefordert.

Diese Logik habe die Konstruktionsvorgaben des neuen Stralis X-Way geschrieben. Das Fahrzeug sei für hohe Nutzlast gemacht, aber hinreichend robust. Es sei komfortabel, aber über Sonderwünsche an den Bau adaptierbar. Es sei ein Straßen-Lkw, aber auf Wunsch ein Allrad-Lkw ohne Verteilergetriebe und ohne Zahnradmimik in der Vorderachse. Zudem ist es laut Iveco auch mit einem Methan-Antrieb zu haben.

Natürlich gebe es auf Großbaustellen auch weiterhin Einsätze, die besondere Lösungen erfordern. Wenn es um Erdbewegungen im großen Stil geht, sei bei CNH Industrial "ASTRA" der Spezialist. Auf der Bauma wird der "HD9" zu sehen sein. Mit einer 28 Kubikmeter Gesteinsmulde bringt er es auf eine Nutzlast von über 40 Tonnen. Und er kann auf eigener Achse die Baustelle  auch über weite Entfernungen wechseln, ohne einen Tieflader buchen zu müssen.

Zudem ist Iveco mit einem Fahrzeug aus der 15 Tonnen Klasse vertreten. In ihrer Vielzahl von möglichen Alternativen bis 320 PS sind diese Fahrzeuge sehr häufig als Arbeitsgeräte, etwa Krankipper, im Einsatz. Aufgrund fehlender Abgasrückführung durch die Hi-SCR-Abgasreinigungstechnologie ist eine Partikel-Filterregeneration nicht nötig. Ausgestellt ist aus der Eurocargo-Baureihe eine einzelbereifte Allradversion mit 280 PD (ML150E28W).

Das kleinste Familienmitglied, aber dafür sehr geländegängig, ist der Daily 4x4. Den neuen, zur Gänze von IVECO gefertigten Allrad-Daily gibt es als Fahrgestell-, Kastenwagen-, Windlauf- und Doppelkabinenversionen. Inzwischen ist er auch mit sieben Tonnen ZGG mit bis zu 4.300 kg Nutzlast mit Fahrzeuglängen bis fünf Metern erhältlich. Die neue Daily 4x4-Familie habe einen Drei-Liter-Motor mit 180 PS und biete mit einem optionalen Hi-Matic 8-Gang-Automatikgetriebe über eine zuschaltbare Geländeuntersetzung 16 Vorwärts- und zwei Rückwärtsgänge. Für Sicherheit sorgen Scheibenbremsen mit ABS und ein spezifisches elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP).

Stand FN 817

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »