Werbung
Werbung
Werbung

Bauma 2019: Daimler bringt 22 Fahrzeuge mit

Die Daimler AG bringt zur Bauma alles mit, was man an Fahrzeugen im Bausegment brauchen kann. Im Mittelpunkt stünden dabei die neuen Arocs und Actros von Mercedes-Benz.

Foto: Daimler AG
Foto: Daimler AG
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Unter dem Motto „Trucks@Works“ gestaltet Daimler seinen Messeauftritt auf der Bauma 2019 vom 8. bis 14. April in München. Auf insgesamt 2700 Quadratmetern stellt der Konzern seine Nutzfahrzeugmarken Mercedes-Benz und Fuso zur Schau. Vom Lieferwagen über leichte, mittelschwere und schwere Lkw bis hin zu Schwerlast-Zugmaschinen und individuell angepasste Spezialfahrzeuge zeigt der Hersteller auf fast 2100 Quadratmetern in Halle B4 und auf 600 Quadratmetern im Freigelände insgesamt 22 Fahrzeuge für das Bausegment. Insgesamt 6 Vans, 13 Lastwagen und drei Spezialfahr­zeuge sind mit von der Partie, teilt das Unternehmen mit.

Das Highlight auf dem Bauma-Messestand von Mercedes-Benz seien die neuen Actros und Arocs für das schwere Segment. Die neue Generation des Actros für die Straße besitze mit dem neuen Active Drive Assist (ADA) eine Komfortfunktion, die vor allem auf gut ausgebauten Bundesstraßen und Autobahnen zum Tragen kommt. Actros und Arocs haben zudem MirrorCam statt Außenspiegel. Zudem sei für sie  der weiterentwickelte Notbremsassistent Active Brake Assist 5 verfügbar. Dank Fußgängererkennung kann er im Bedarfsfall automatisch eine Vollbremsung bis zum Stillstand einleiten. Ferner arbeite der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) noch sensibler und lasse sich damit auch im Bauverkehr auf Überlandstrecken sinnvoll einsetzen. Ebenfalls mit dabei: Den mittelschweren Atego gibt es von 7,5 t bis 16 t zulässiges Gesamtgewicht.

Zudem auf der Messe zu sehen: die Fahrzeuge Unimog, Zetros und Econic. Der Unimog ist laut Daimler eine vielseitige Arbeitsmaschine auf dem Bau. Die allradgetriebenen U 216 bis U 530 sind spezialisierte Geräteträger und lassen sich mit den unterschiedlichen An- und Aufbaugeräten für alle erdenklichen Einsätze kombinieren. Die Unimog U 4023/5023 sind hochgeländegängige Offroad-Profis und transportieren Werkzeuge, Geräte, Material und Mannschaft zu jedem Einsatzort.

Der Mercedes-Benz Zetros als Langhauber mit Allradtechnik ist ein Fall für schwerste Einsätze im Gelände. Den Zwei- und Dreiachsern begegnet man im Tagebau, in Minen oder bei anderen rauen Einsätzen.

Der Mercedes-Benz Econic ist ein Profi im innerstädtischen Einsatz und in manchen Ländern auch im Bauverkehr zu finden. Basis bildet das tief positionierte „DirectVision“ -Fahrerhaus mit niedrigem Einstieg, tiefer Sitzposition und Panoramaverglasung.

Im Van-Bereich deckt Mercedes-Benz Vans mit seinem Transporter-Portfolio das Bauspektrum ab. Angefangen beim Stadtlieferwagen Citan und dem mittelgroßen Transporter Vito, über den variantenreichen Sprinter bis hin zum Nutz- und Alltagsfahrzeug Pickup.

Das Bauprogramm unterhalb des Atego ergänzt schließlich der Fuso Canter mit 3,5 t bis 8,55 t zulässigem Gesamtgewicht . Für Offroad-Einsätze lässt sich der Fuso Canter mit zuschaltbarem Allradantrieb samt Untersetzungsgetriebe und Differenzialsperre an der Hinteterachse ordern.

Halle B4, Stand 236

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung