Werbung
Werbung
Werbung

BAG-Prognose zum Güterverkehrsaufkommen

Der Güterverkehr wird in den Jahren 2019 bis 2021 wachsen, allerdings gemäßigt.

(Foto: HHM)
(Foto: HHM)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Obwohl sich die gesamtwirtschaftliche Entwicklung weiter abschwächt, wird der Güterverkehr bis zum Jahr 2021 weiter moderat zulegen. So steht es in der „gleitenden Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr – Kurzfristprognose Sommer 2019“, die das Bundesamt für Güterverkehr aktuell vorgelegt hat. Die Analysten rechnen für das laufende Jahr 2019 mit einer Zunahme des Transportaufkommens im Güterverkehr in einer Größenordnung von 0,9 Prozent. Die Verkehrsleistung nimmt laut der vom Bundesverkehrsministerium in Auftrag gegebenen Studie um 1,2 Prozent zu.

Der Binnenschifffahrt werden dabei nach den hohen Rückgängen im Jahr 2018 aufgrund einer lang anhaltenden extremen Niedrigwasserphase überdurchschnittliche Zuwächse prognostiziert. Für die Jahre 2020 und 2021 wird gesamtmodal mit Aufkommenssteigerungen von 1,7 Prozent beziehungsweise 1,3 Prozent gerechnet. Überdurchschnittlichen Mengenzuwächsen im Straßengüterverkehr sowie im Kombinierten Verkehr stehen dabei nach der Prognose vergleichsweise moderatere Entwicklungen in der Binnenschifffahrt, in der Luftfracht sowie im Schienengüterverkehr insgesamt gegenüber.

Der gemeinsam von der Intraplan Consult und dem Bundesamt für Güterverkehr erstellte Prognosebericht steht ab sofort auf der Homepage des Bundesamtes zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung