Autobahn: Bauarbeiten auf der Norderelbbrücke beginnen - Stau auf A1 erwartet

(dpa/lno) Auf der Norderelbbrücke bei Hamburg müssen Fahrbahnschäden behoben werden. Die Arbeiten beginnen heute - auf der A1 in Richtung Bremen ist mit Behinderungen zu rechnen.

Symbolbild: Jan Woitas/dpa Zentralbild
Symbolbild: Jan Woitas/dpa Zentralbild
Nadine Bradl

Wegen dringender Reparaturarbeiten im Bereich der Hamburger Norderelbbrücke müssen sich Lkw- und Autofahrer auf der A1 in Richtung Bremen auf Verzögerungen einstellen. Die Arbeiten sollten heute nach dem morgendlichen Berufsverkehr beginnen, wie die Autobahn GmbH Nord mitteilte. Betroffen sei nur die Richtungsfahrbahn Bremen. Der ganz rechte Fahrstreifen auf der Norderelbbrücke und der Abbiegefahrstreifen zur A255 in Richtung Hamburg-Centrum werden gesperrt. Nur zwei Fahrspuren bleiben frei. Besonders am Donnerstag- und Freitagmorgen sei mit erheblichen Behinderungen zu rechnen, hieß es. 

Abschluss am Montag

Die Autobahn GmbH empfiehlt Pendlern aus dem Raum Hamburg-Bergedorf, Geesthacht und Wentorf (Kreis Herzogtum Lauenburg), auf Bus und Bahn umzusteigen oder im Homeoffice zu arbeiten. Pendler aus dem Raum Lüneburg sollten die Route über Geesthacht (B404 und A25) meiden und stattdessen über die A39 und A1 nach Hamburg fahren. Bis Montag, 5.00 Uhr, sollen die Asphaltarbeiten abgeschlossen sein.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »