Werbung
Werbung
Werbung

Ausbildungs-Aktionstag: „Tag der Logistik 2016“ gestartet

Heute (21. April 2016) findet der „Tag der der Logistik 2016“ statt. Rund 40.000 Teilnehmer erhalten bei voraussichtlich 450 Veranstaltungen einen Einblick in die Logistik von Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen sowie in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in dieser Branche.
Auf dem Podium sprachen (v.l.n.r.): BVL-Vorstandvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der BVL-Geschäftsführung, sowie Kurt Leidinger, Vorstandsvorsitzender und Marco Biester, kaufmännischer Leiter der Geschäftsstelle Leipzig-Logistik, beide Schenker Deutschland AG. Foto: BVL
Auf dem Podium sprachen (v.l.n.r.): BVL-Vorstandvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Raimund Klinkner, Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der BVL-Geschäftsführung, sowie Kurt Leidinger, Vorstandsvorsitzender und Marco Biester, kaufmännischer Leiter der Geschäftsstelle Leipzig-Logistik, beide Schenker Deutschland AG. Foto: BVL
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

In diesem Jahr besteiligen sich laut der Bundesvereinigung Logistik (BVL) Aktionstag fast 670 Unternehmen. Die BVL initiiert und koordiniert den bundesweiten Aktionstag bereits zum neunten Mal.

„Wenn wir über Logistik sprechen, dann meinen wir komplexe Vorgänge, die eine immense Bedeutung für die Wirtschaft, aber auch für das tägliche Leben jedes einzelnen Menschen haben“, sagte BVL-Vorstandsvorsitzender Professor Raimund Klinkner auf der zentralen Pressekonferenz zum „Tag der Logistik 2016“ am Standort Leipzig der Schenker Deutschland AG. Bei der Vielfalt der logistischen Aufgabenfelder sei eigentlich für jedes Talent eine interessante berufliche Herausforderung dabei, so Klinkner weiter.

Die Arbeitsfelder im Bereich Logistik werden laut BVL komplexer und erfordern eine gute Ausbildung, in vielen Fällen ein Studium. Zahlreiche Universitäten und Fachhochschulen würden inzwischen spezialisierte Studiengänge anbieten. Die besten Chancen hätten Absolventen der Logistikstudiengänge mit Schwerpunkten in den Bereichen Ingenieurwesen, IT und BWL. Persönliche Erfolgsfaktoren seien Analyse- und Entscheidungsstärke für die vielfältigen wechselnden Aufgaben. Dazu würden auch Freude an Kommunikation und interkulturelle Kompetenz gehören. Denn Arbeitsplätze in der Logistik seien oft an der Schnittstelle zu anderen internationalen Märkten angesiedelt. Häufig würden sich dabei Chancen ergeben, auch im Ausland eingesetzt zu werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung