Werbung
Werbung
Werbung

Ausbildung: Verbände erweitern Angebot für Spediteure

In Bayern haben der Landesverband Groß-­ und Außenhandel (LGAD) und der Landesverband Bayerischer Spediteure (LBS) gemeinsam ein flexibles Qualifizierungsprogramm für ihre Branchen aufgelegt.
V.l.n.r.: Edina Brenner (LBS-Geschäftsführerin), Heinrich Doll (LBS-Präsident), Christoph Leicher (LGAD-Präsident), und Frank Hurtmanns (LGAD-Hauptgeschäftsführer). (Foto: LBS)
V.l.n.r.: Edina Brenner (LBS-Geschäftsführerin), Heinrich Doll (LBS-Präsident), Christoph Leicher (LGAD-Präsident), und Frank Hurtmanns (LGAD-Hauptgeschäftsführer). (Foto: LBS)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Ziel ist, die berufliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern und die Unternehme fit zu machen für die immer komplexeren Herausforderungen sowohl in der Logistik als auch im Handel. Beide Verbände haben daher ihr Weiterbildungsprogramm für Teilnehmer der jeweils anderen Branche geöffnet.

Als Gründe nennt Heinrich Doll, Präsident des LBS (Landesverbandes Bayerischer Spediteure): „Damit können wir noch besser auf die speziellen Bedürfnisse der Unternehmen im Speditionssektor sowie im Groß- und Außenhandel reagieren. Um Fachkräfte besser ans Unternehmen binden zu können, müssen wir ihnen mehr fachliche Kompetenzen, aber auch methodisches Rüstzeug und Soft Skills an die Hand geben.“

So würden Fachthemen zum gegenseitigen Nutzen aufgegriffen und künftige Informations- und Seminarangebote entwickelt. Dabei stünden arbeitgeberrelevanten Themenstellungen im Fokus, unter anderem in den Bereichen Logistik und Speditionspraxis für Berufskraftfahrer, Arbeits- und Sozialrecht sowie Querschnittshemen wie IT-Sicherheit und Digitalisierung.

Auch LGAD-Präsident Christoph Leicher sieht das neue Qualifizierungsprogramm als große Chance in Zeiten des Fachkräftemangels: „Unsere Branchen beziehungsweise Wirtschaftsstufen verbindet insbesondere, dass beide sehr stark von der Logistik-Dienstleistung geprägt sind. Darum nutzen wir unsere jeweiligen Stärken und tun uns in Zeiten von vernetzter Wertschöpfung auch im Weiterbildungsbereich zusammen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung