Werbung
Werbung
Werbung

Asien-Europa: Hamburg Süd überarbeitet Fahrpläne

Hamburg Süd plant für das zweite Quartal 2018 die Neustrukturierung der Verbindungen zwischen Asien und Europa einschließlich Mittelmeer.
(Foto: Hamburg Süd)
(Foto: Hamburg Süd)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

In den Fahrplänen wolle man die Pufferzeiten an den einzelnen Destinationen erhöhen und dafür die doppelten Hafenanläufe reduzieren, teilt die Reederei mit. Sie will damit erreicht, dass Verzögerungen innerhalb des Netzwerks besser wieder aufgeholt werden kann und Hafenanläufe nicht so häufig ausgelassen werden müssen. Die neu konfigurierten Dienste von Asien nach Europa/Mittelmeer starten westwärts Anfang Mai 2018.

Frank Smet, CCO Hamburg Süd, erklärt hierzu, dass das „überarbeitete, bald startende Service-Netzwerk einen noch größeren Fokus auf Fahrplanzuverlässigkeit und Stabilität“ lege. „Da die Fahrplanzuverlässigkeit ein essenzieller Bestandteil für Lieferketten ist, sind wir sicher, dass unsere Kunden von dem neuen, verbesserten Produkt profitieren werden.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung