Arvato Supply Chain: Neues Distributionszentrum in Hamm

Im nordrhein-westfälischen Hamm-Uentrop entstehen neue Logistikflächen auf rund 115.000 Quadratmetern für das Douglas Online-Geschäft.

Beim Spatenstich (v.l.n.r): Julia Börs, President Consumer Products, Arvato Supply Chain Solutions, Frank Schirrmeister, CEO, Arvato Supply Chain Solutions, Tina Müller, CEO, Douglas Group, und Christian Korte, COO, Douglas Group. (Foto: Arvato Supply Chain Solutions)
Beim Spatenstich (v.l.n.r): Julia Börs, President Consumer Products, Arvato Supply Chain Solutions, Frank Schirrmeister, CEO, Arvato Supply Chain Solutions, Tina Müller, CEO, Douglas Group, und Christian Korte, COO, Douglas Group. (Foto: Arvato Supply Chain Solutions)
Daniela Kohnen
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Melanie Endres)

Im Nordrhein-westfälischen Hamm-Uentrop haben planmäßig die Bauarbeiten am „DistributionPark“ des international agierenden Immobilienunternehmen Hines begonnen. Auf einer Gesamtfläche von rund 115.000 Quadratmetern entstehen Logistikflächen sowie Büro- und Sozialräumlichkeiten. Für den ersten Bauabschnitt meldet Hines nun die langfristige Vermietung an Arvato Supply Chain Solutions, das haben beide Unternehmen kürzlich vermeldet. Das Distributionszentrum werde eine Gesamtfläche von 38.000 Quadratmetern haben, auf der bis zu 150.000 unterschiedliche Artikel gelagert werden können. Arvato Supply Chain Solutions wird nach eigenen Angaben an dem Standort ab August 2022 die komplette Logistik und das Fulfillment für Bestellungen der Beauty-Plattform Douglas für Deutschland, Österreich, der Schweiz und die Niederlande abwickeln.

„Wir managen in Hamm künftig die komplette Logistik und das Fulfillment für Bestellungen von Douglas in der D-A-CH-Region und den Niederlanden“, beschreibt Frank Schirrmeister, CEO bei Arvato Supply Chain Solutions, das Aufgabenspektrum.

Spatenstich erfolgt

Mit einem symbolischen Spatenstich am Freitag, den 11. Dezember wurde laut Pressemeldung gemeinsam mit Tina Müller, CEO der Douglas Group, und Frank Schirrmeister, CEO bei Arvato Supply Chain Solutions, der Grundstein für ein rund 38.000 Quadratmeter großes Distributionszentrum gelegt. Die Übergabe des Baus ist im vierten Quartal 2021 geplant. Arvato Supply Chain Solutions unterstreicht der Meldung zufolge sein langfristiges Engagement am Standort durch hohe Eigeninvestitionen und will perspektivisch bis zu 400 Arbeitsplätze schaffen. Die Mitarbeitenden werden in dem Lager in bis zu drei Schichten arbeiten. Neben der Belieferung von Kunden werden in Hamm zukünftig auch die Retouren vereinnahmt. Das neue Lager ist gleichsam die nächste Stufe der Partnerschaft zwischen Douglas und Arvato.

Christian Meister, Managing Director beim Projektentwickler Hines Immobilien, sagt: „Wir freuen uns sehr über die Vermietung des kompletten ersten Bauabschnitts an Arvato Supply Chain Solutions. Gemeinsam werden wir ein hochmodernes Logistikzentrum errichten, welches in puncto Nachhaltigkeit und Automatisierung Maßstäbe in der Branche setzen wird. Gleichzeitig führen wir zuversichtliche Gespräche mit Mietern für den zweiten Bauabschnitt. Die flexiblen Grundrisse bieten die Möglichkeit, Logistikflächen ab 9.000 Quadratmeter anzumieten.“

Kapazität verdreifacht

Mit dem neuen Logistikzentrum in Hamm verdreifacht der E-Commerce- und Supply-Chain-Dienstleister die Kapazitäten für Douglas, heißt es in der Unternehmensmitteilung. In den vergangenen zehn Jahren seien die Online-Umsätze des Beauty-Händlers um durchschnittlich 35 Prozent pro Jahr gewachsen. Mit zunehmender Digitalisierung mache der Online-Umsatz in Deutschland im Geschäftsjahr 2019/2020 bereits über 40 Prozent der Gesamtumsätze aus. Schon 2018 habe Douglas das E-Commerce-Geschäft mit seiner „#FORWARDBEAUTY“-Strategie in den Fokus gerückt und das Unternehmen zu einem erfolgreichen Omnichannel-Händler mit stark wachsendem Online-Geschäft ausgebaut.

„Jetzt gehen wir einen entscheidenden Schritt weiter und entwickeln das Unternehmen zur ersten voll integrierten europäischen Beauty-Plattform, auf der wir Online-Shops, Marketplace und Filialen vernetzen“, sagt Tina Müller, CEO der Douglas Group. „Digital First wird dabei zur neuen Grundhaltung, mit dem Ziel, alle Prozesse bei Douglas mit digitalen Lösungen besser zu machen.“

DGNB-Zertifizierung angestrebt

Durch bestehende Erdwälle, Grünflächen und Bäume werde das neue Logistikzentrum behutsam in die Umgebung eingebunden, um den hohen Nachhaltigkeitskriterien von Hines zu entsprechen. Eine DGNB-Zertifizierung werde ebenfalls angestrebt. Damit soll der DistributionPark von Hines nach eigenen Angaben zu den nachhaltigsten Logistikzentren in Deutschland gehören.

Gute Lage

Das bereits bestehende Industriegebiet Hamm-Uentrop befindet sich demnach in guter Lage im östlichen Ruhrgebiet. Der Standort ist gut an die Autobahnen und über einen Anschlusspunkt in Dortmund an das europäische Schienennetz des kombinierten Ladungsverkehrs (KLV) angeschlossen. Hines habe für das Areal Anfang des Jahres 2019 einen Kaufvertrag unterzeichnet, als Teil einer neuen Investmentstrategie. Dabei konzentriert sich Hines laut Pressemitteilung auch auf die Entwicklung selektiver Standorte und verfolgt dabei entweder einen Develop-to-Hold-Ansatz oder den späteren Verkauf am Markt.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »