Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (47/2018)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.

(Symbolbild)
(Symbolbild)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Franz Reiner, Mitglied des Vorstands für die Region Europa, tritt im Juni 2019 die Nachfolge von Klaus Entenmann als Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG an. Entenmann wird Ende Mai 2019 aus dieser Funktion ausscheiden und steht dem Unternehmen bis zum Beginn seines für Dezember 2019 geplanten Ruhestand weiter zur Verfügung. Ab Juni 2019 wird er sich auf strategische Projekte und die weitere Entwicklung des Portfolios der Mobilitätsdienste konzentrieren. Reiner wird an Bodo Uebber berichten und ist darüber hinaus Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank AG sowie verantwortlich für das Flottenmanagementgeschäft von Athlon. Die Nachfolge von Franz Reiner als Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank AG sowie von Klaus Entenmann als Aufsichtsratsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank AG gibt das Unternehmen nach eigener Aussage in Kürze bekannt.
Peter Zieringer, derzeit verantwortlich für die Region Americas, wird die Nachfolge von Reiner als Vorstand mit Verantwortung für Europa einschließlich des deutschen Markts antreten. Peter Henn, derzeit verantwortlich für die Region Afrika & Asien-Pazifik, wird die Nachfolge von Zieringer als Vorstand für die Region Americas antreten. Yvonne Rosslenbroich, derzeit im Vorstand als Arbeitsdirektorin verantwortlich für Personal und Arbeitsbeziehungen, wird Vorstand der Region Afrika & Asien-Pazifik.

Seit dem 5. November 2018 verstärkt Oliver Krahmer den Vertrieb und das Projektmanagement der TIS GmbH. Er war bereits für verschiedene Logistikdienstleister und Telematikanbieter tätig, zuletzt arbeitete er als Key-Account-Manager für die Telematik-Plattform Openmatics.

Zum 1. Januar 2019 wird Harald Gloy als Vorstandsmitglied die Leitung des Operations-Ressorts von Lufthansa Cargo übernehmen. Er folgt in dieser Position auf Sören Stark. Dieser hatte das Operations-Ressort seit April 2016 geleitet und wird ab 1. Januar 2019 neuer COO von Lufthansa Technik. Gloy ist derzeit für das weltweite Komponentengeschäft der Lufthansa Technik verantwortlich. Zudem ist er Sprecher der Bereichsleitung. Zuvor bekleidete er leitende Positionen in der Triebwerks- und Flugzeugüberholung. In seiner neuen Position wird er künftig das Handling in Frankfurt, München und dem Lufthansa Cargo Service Center sowie die Bereiche Global Handling Management, Flight Operations & Transport Management und Security verantworten. Nach verschiedenen Führungspositionen leitet er seit 2014 das Komponentengeschäft der Lufthansa Technik. Gloy ist Mitglied des Vorstandes von Hamburg Aviation e.V. und Mitglied des Aufsichtsrates der „Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung GmbH (ZAL)“ in Hamburg.

Harald Hamprecht wird zum 1. Januar 2019 Vice President Communications und Mitglied des Executive Committee der Opel Automobile GmbH. Er verantwortet damit die gesamte externe und interne Kommunikation der Marken Opel und Vauxhall und tritt die Nachfolge von Johan Willems an, der sich in den Ruhestand begibt. Michael Göntgens folgt auf Hamprecht als Director Internal und Corporate Communications. Willems begann 1992 seine Karriere bei Opel/GM in der PR-Abteilung von Opel Belgien in Antwerpen. Nach verschiedenen Stationen ist er seit Februar 2012 als Vice President Communications bei Opel in Rüsselsheim tätig. Hamprecht arbeitete vor seinem Einstieg bei Opel im Mai 2012 als Journalist. Seine Karriere in der Automobilindustrie begann er im September 1993 mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann bei Opel. Göntgens leitet seit Oktober 2016 die Unternehmenskommunikation bei Opel. Der gelernte Luftverkehrskaufmann kommunizierte seit 2004 in verschiedenen Funktionen für den Lufthansa-Konzern, zuletzt für zwei Jahre als Director Communications der Lufthansa Cargo.

Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML sowie Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund, hat am 19. November 2018 seinen 60. Geburtstag begangen. Er ist seit 18 Jahren als Hochschullehrer an der TU Dortmund tätig und verantwortet am Fraunhofer IML den Forschungsbereich Materialflusssysteme. Nach seinem Studium der Elektrotechnik mit der Fachrichtung Technische Informatik an der RWTH Aachen gründete er 1988 die GamBit GmbH (heute Vanderlande Industries Logistics Software GmbH), deren geschäftsführender Gesellschafter er bis zum Jahr 2000 blieb. 1991 wurde er an der Universität Witten/Herdecke promoviert. Seit 2000 ist er Ordinarius des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der TU Dortmund und Institutsleiter des Fraunhofer IML, dessen Geschäftsführung er 2004 übernahm.

Ab dem 1. Januar 2019 wird Olaf Hansen den Bereich Marketing der Ford-Werke GmbH verantworten. Er folgt auf Reinhard Zillessen, der diesen Bereich seit 2013 geführt hat und nach 30 Jahren, in denen er verschiedene Management-Positionen auf deutscher und europäischer Ebene besetzte, in den Ruhestand gehen wird. Hansen wird künftig für alle das Marketing betreffenden strategischen und taktischen Maßnahmen für Ford in Deutschland verantwortlich sein. Er ist seit 1999 für Ford tätig. Seitdem hat er zahlreiche Führungspositionen im Marketing- und Service-Bereich im In- und Ausland bekleidet. Ab 2016 hatte er die Position des Leiters der Marketing Kommunikation Ford Deutschland inne.
Ebenfalls zum 1. Januar 2019 wird Barbara Baldsiefen als neue Leiterin Marketing Kommunikation Ford Deutschland die Position von Olaf Hansen übernehmen. Sie ist seit 1995 für Ford tätig. Seitdem verantwortete sie verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Marketing, Verkauf und Service. Zuletzt verantwortete sie das Handelsmarketing und die taktische Kommunikation von Ford Deutschland.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung