Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (42/2020)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Foto: Pixabay.
Foto: Pixabay.
Claudia Leistritz

Der Versicherungsmakler für die Logistikbranche Schunck Group nimmt zum 1. Dezember 2020 Richard Renner neu in die bisher aus K. O. Schunck, Peter Kollatz, Klaus Rückel und Thomas Wicke bestehende Geschäftsführung auf. Mit Renner soll die Geschäftsleitung verjüngt, ein Generationswechsel eingeleitet und die Digitalkompetenz des Unternehmens gestärkt werden. Mittelfristig soll Renner mit der strategischen und vor allem digitalen Weiterentwicklung des Unternehmens auch die Aufgaben des geschäftsführenden Gesellschafters der Schunck Group K. O. Schunck übernehmen. Renner war 20 Jahre lang in Assekuranz und Beratung tätig, als Chief Financial Officer (CFO) und Chief Operating Officer (COO) von Aon Risk Solutions erhielt er Einblick in den deutschen und internationalen Maklermarkt. Erfolgreich wirkte er mit beim Verkauf der Perseus Technologies GmbH an die HDI Gruppe, daneben bekleidet er bei Berliner Start-Up-Unternehmen verschiedene aufsichtsrechtliche Positionen in Bezug auf digitale Geschäftsmodelle.

Beim Full-Service-Dienstleister in der Automobillogistik Hellmann Worldwide Logistics wurde Monika Thielemann-Hald zum neuen Head of Automotive Logistics ernannt. Sie folgt auf Martin Wehner, der zur Position des Chief Commercial Officer Europe wechselte. Thielmann-Hald verfügt über langjährige Erfahrungen in der Automobillogistik. Sie war fast 20 Jahre lang bei Schenker im Bereich Automotive in verschiedenen Managementpositionen tätig und kam 2014 zu Panalpina, wo sie den Bereich Automotive Logistics Solutions in Europa aufbaute.

Bei der Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (evb) wird zum 1. Dezember 2020 Christoph Grimm neuer Geschäftsführer. Grimm leitete zuvor die Regionalnetze West bei der DB Netz AG in Münster, davor wiederum arbeitete er mehrere Jahre für Keolis und für die DB Regio AG. Grimm folgt auf Dr. Marcel Frank, der nach fünf Jahren das Unternehmen zum 1. November 2020 verlässt. Übergangsweise wird Dr. Stephanie Fries bis November die Leitung als Interimsgeschäftsführerin übernehmen und neben ihrer bisherigen Tätigkeit bei der evb als Leiterin des Bereichs Recht & Versicherung ausüben. Grimm soll unter anderem den Einsatz von Wasserstoffzügen und den Bau einer Wasserstofftankstelle bei der evb voranbringen.

Boudewijn Siemons wurde zum 1. Oktober 2020 bei der Havenbedrijf Rotterdam als Chief Operating Officer (COO) neues Mitglied des Vorstands und Nachfolger von Ronald Paul. Siemons soll als Verantwortlicher für die ausgedehnte Infrastruktur des größten europäischen Hafens den Hafenbetrieb Rotterdam weiterhin auf Weltklasse-Niveau halten. Unter anderem werden dabei laut Siemons Optimierungen durch technologische Innovationen und die Digitalisierung eine verstärkte Rolle spielen. Der Maschinenbauingenieur war zuvor President (Vorsitzender) der Sparte Americas bei Koninklijke Vopak. Nach dem Studium arbeitete er von 1987 bis 1998 bei der Königlichen Marine. Danach war Siemons bis 2006 in verschiedenen Managementfunktionen bei Koninklijke VolkerWessels tätig und wechselte dann zu Vopak, wo er mehrere leitende Positionen in Europa, im Mittleren Osten und in Amerika bekleidete. Der Vorstand besteht nun aus dem Generaldirektor Allard Castelein, CFO Vivienne de Leeuw und COO Boudewijn Siemons.

Der Wormser Logistiker TST hat die Geschäftsführung erweitert und das Unternehmen neu strukturiert. Der bisherige Prokurist der TST Thomas Bicking wird rückwirkend zum 1. September 2020 Mitglied der Geschäftsführung, die bisher aus dem Gründer Frank Schmidt und seiner Frau Melanie bestand. Gleichzeitig wurden Peter Klein und Bernhard Zenker zu einzelvertretungsberechtigten Prokuristen ernannt. Damit sollen Verantwortlichkeiten und Entscheidungskompetenz auf mehrere verteilt und gleichzeitig junge Talente, zu denen auch die beiden Töchter des Gründers zählen, für die Nachfolge und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens gefördert werden. Bicking ist gelernter Kaufmann und kam 2008 zu TST, wo er als Geschäftsbereichsleiter und Prokurist tätig war. Mit geschäftsleitenden Aufgaben war er zwischenzeitlich in der TST Automotive GmbH und der TST Repacking GmbH betraut.

Das Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen Chep hat Luca Rossi zum Vice-President European Key Accounts ernannt. Er folgt auf Candice Herndon, die seit 2018 diese Position innehatte und das Unternehmen verlassen hat. Rossi berichtet direkt an den President von Chep und gehört nun zum europäischen Führungsteam. In seiner Position hat er die Gesamtverantwortung für die Beziehungen zu den 35 europäischen Key-Account-Kunden des Unternehmens. Mit den europäischen Commercial-Teams wird er zur Stärkung der Geschäftsbeziehungen die Strategie des Unternehmens weiterentwickeln. Vordringlich sollen die Betriebseffizienz verbessert und die Kosten der Lieferkette gesenkt werden. Rossi ist seit 1999 bei Chep tätig, zunächst als Sales Manager, ab 2003 als Country General Manager Chep Italien. 2012 wurde er Vice President Automotive & Industrial Solutions, zudem gehörte er zum European Key Account-Team des Unternehmens.

Die dänische Tochtergesellschaft des Trailerunternehmens Schmitz Cargobull hat mit Flemming Laasholdt zum 1. Oktober 2020 einen neue Geschäftsführung. Er folgt auf Tim Warmeling, der bereits Anfang des Jahres als Leiter Produktmanagement der Produktlinie Sattelkoffer S.KO an den Produktionsstandort Vreden wechselte. Laasholdt studierte Business Economics an der Haderslev Business School und war dann in verschiedenen Positionen der dänischen Truck- und Trailerbranche mit Schwerpunkt Vertrieb und Services tätig, ab 2015 als Vertriebsleiter bei Scania Danmark.

Zum 1. Oktober 2020 wechselte Dr. Michael Siebdrath, der ehemalige Vorstand des Projektentwicklers metaWERK, als Head of Letting zum Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien Logivest. Mit ihm sollen die Regionen um Leipzig, Berlin und Magdeburg weiter ausgebaut werden. Siebdrath entwickelte in den letzten zehn Jahren, zunächst als Projektentwickler und Geschäftsführer der metaWERK Projektgesellschaften und später als Vorstand der metaWERK AG, Standorte für Logistik und Industrie in der Region Leipzig. Siebdrath untersteht dem CSO von Logivest Michael Starre.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »