Werbung
Werbung
Werbung

Aktuelle Personenmeldungen (37/2018)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in Braunschweig verabschiedeten die Mitglieder des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen ihren langjährigen Präsidenten, Rainer Schäfer. Für ihn wurde Dr. Arndt Glowacki in das Präsidium nachgewählt. Glowacki ist Director Logistics ESHQ bei Evonik Technology & Infrastructure GmbH und seit vier Jahren Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Häfen in Nordrhein-Westfalen. Als neuer Präsident wurde Joachim Zimmermann einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Zimmermann ist Bayernhafen-Geschäftsführer.

Als Repräsentanten für das Vereinigte Königreich und Irland hat Justin Atkin seine Arbeit beim Hafen Antwerpen aufgenommen. Atkin hat die Funktion mit Wirkung zum 1. September 2018 übernommen. Der belgische Hafen bereitet sich damit auf den bevorstehenden Brexit vor.

Heinz Brandt, Mitglied des Vorstands der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), wird das Unternehmen zum 31. März 2019 verlassen. Seine Amtszeit hätte regulär am 31. Dezember 2021 geendet. Brandt gehört dem Vorstand der HHLA seit dem 1. Januar 2009 an. Am 1. April 2009 übernahm er die Funktion des Arbeitsdirektors. Er verantwortet zudem die Bereiche Personalmanagement, Einkauf und Materialwirtschaft, Arbeitsschutzmanagement, Recht und Versicherungen einschließlich Compliance.

Zum 1. September 2018 hat Patrik Tschirch bei der LUG Aircargo Handling GmbH die Leitung des Netzwerks übernommen. Zu seinem Verantwortungsbereich gehören die Standorte Frankfurt/Main, München und Hamburg sowie die Weiterentwicklung des Netzwerkgedankens. Entsprechend wird ihm die Abteilung Vertrieb in Frankfurt unterstellt. Nina Strippel, COO, hat zum 1. September 2018 die Standortleitung in Frankfurt übernommen. Sie berichtet in dieser Funktion an Patrik Tschirch, ebenso wie Christopher Frank für den Standort in München und Dr. Jürgen Vogt als Standortleiter in Hamburg.

Mit einem zusätzlichen Geschäftsführer in der Geschäftsleitung erweitert Frigosped sein Management. Bernhard Heinrich wird ab 1. November 2018 als geschäftsführender Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung an der Spitze des international agierenden Unternehmens stehen. Er tritt damit die Nachfolge von Reinhardt H. Narten an. Die operative Leitung obliegt künftig Stephan Kohne. Die Bereiche Finanzen sowie Rechnungswesen verantwortet nach wie vor Christian Pirrung.

Der Präsident des Bundesverbandes Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL), Jochen Quick, feiert am 13. September 2018 seinen 50. Geburtstag. Quick ist bereits seit 1998 im Beirat und als Vizepräsident ehrenamtlich im BWVL engagiert und wurde im Mai 2012 zum Präsidenten des BWVL gewählt. Seitdem setzt er sich in hohen Maße für die Interessen des Verbandes und von Transport und Logistik in Deutschland und der EU ein. Im Juni dieses Jahres wurde Quick für weitere zwei Jahre im Präsidentenamt bestätigt.

Thomas R. J. Hoyer hat den Hamburger Gründerpreis in der Kategorie Lebenswerk erhalten. Seit seinem Eintritt in die Hoyer Group 1980 hat Thomas Hoyer die Entwicklungen des Familienunternehmens entscheidend geprägt. Nach der Gründung von Hoyer USA verantwortete er zunächst diesen Auslandbereich, bevor er 1986 in die Geschäftsführung der Hoyer Group wechselte. Seit 2007 steht Thomas Hoyer dem Beirat vor.

Zum 1. Juli 2018 übernahm Ulrich Eich die Position des Vice President Aftermarket EMEA beim Batteriehersteller Johnson Controls Power Solutions. Er folgt auf Florence Bailleul, die eine neue Position innerhalb des Konzerns einnimmt. Eichs vorherige Position des Vice President Sales Aftermarket Europe übernimmt Guido Schneider.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung