Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (34/2020)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.

(Symbolbild: Pixabay)
(Symbolbild: Pixabay)
Torsten Buchholz

Bei Reifen Lorenz mit Hauptsitz in Lauf ist die nächste Generation in die Geschäftsführung eingestiegen: Der 30-jährige Maximilian Lorenz führt seit Juli das Familienunternehmen zusammen mit seinem Vater Hermann Lorenz (57). Reifen Lorenz ist ein inhabergeführter Reifenfachbetrieb und betreibt in Franken und der Oberpfalz sowie in den Bundesländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt insgesamt 22 Filialen und zwei eigene Runderneuerungsbetriebe. Aktuell beschäftigt sind rund 270 Mitarbeiter. Mit Maximilian Lorenz, gelernter Kaufmann und studierter Betriebswirt, übernimmt seit der Gründung des Unternehmens vor über 90 Jahren die vierte Generation Verantwortung in der Firma.

Florian Kraft wird zum 1. August 2020 neuer Vertriebsdirektor bei Peugeot Deutschland. Der Automobilexperte war zuvor mehrere Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Nissan tätig und verfügt über eine ausgeprägte Vertriebserfahrung im In- und Ausland. Er übernimmt die Vertriebsdirektion von Haico van der Luyt, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, der die Position bislang in Doppelfunktion innehatte. Kraft stieg nach seinem Studium in Paris und Nancy als Assistant Manager bei Total Deutschland ins Berufsleben ein und verantwortete dort die Optimierung der Logistikprozesse. Im Anschluss wechselte er als stellvertretender Programmmanager zu Renault SA und arbeitete in dieser Funktion in Paris und Seoul. Nach Stationen bei der Behörde für nukleare Sicherheit in Straßburg und bei der französischen Botschaft in Moskau kam Florian Kraft zu Nissan, zunächst als General Manager in Dubai und Yokohama. Zuletzt verantwortete er beim Nissan Center Europe die Sparte Netzwerkentwicklung und Kundenzufriedenheit.

Die größte Auslandsniederlassung des Südtiroler Transport- und Logistikdienstleisters Gruber Logistics ist unter neuer Führung. Anne Fischer leitet die Geschicke von Gruber Logistics Kreuztal – und ist mit 26 Jahren die jüngste Filialleiterin in der gesamten Gruppe. Nach Abschluss ihrer Ausbildung bei Gruber hat Fischer schrittweise immer mehr Verantwortung übernommen. Seit 2019 ist sie Verkehrsleiterin für alle Niederlassungen der Gruppe in Deutschland. Juni 2020 wurde sie schließlich offiziell zur Filialleiterin der Niederlassung Kreuztal ernannt – mit einem Jahresumsatz von 14,8 Millionen Euro und 60 Mitarbeitern die wichtigste Auslandsniederlassung der Gruppe.

Bernd Schwengsbier und Filippo Baldassari leiten seit Juli 2020 gemeinsam die Vertriebs- und Serviceorganisation der Transporter Industry International Group (TII Group), ein Unternehmen der Unternehmerfamilie Otto Rettenmaier. Der national und international sehr erfahrene Top-Manager Baldassari verstärkt das Team der Geschäftsleitung der TII Group beim Ausbau der international führenden Rolle der Unternehmensgruppe. Baldassari (45) ist seit Anfang Juli gemeinsam mit Bernd Schwengsbier Geschäftsführer von TII Sales und Mitglied der Geschäftsleitung der TII Group. Filippo Baldassari verantwortet damit gemeinsam mit Bernd Schwengsbier, der seit über 40 Jahren die Erfolgsgeschichte der TII Group mitgestaltet, den Vertrieb der Unternehmen Scheuerle, Kamag, TII India und Nicolas. Baldassari, international erfahren in der Sonderfahrzeug- und Arbeitsmaschinenbranche, war zuletzt verantwortlich für den globalen Vertrieb und das Aftersales-Geschäft bei einem führenden Hersteller von Asphaltanlagen mit Produktionsstätten weltweit. Zuvor sammelte er breite Vertriebserfahrungen national und international in verschiedenen Führungsfunktionen bei einem namhaften Hersteller von Baumaschinen.

Der Aufsichtsrat der Deutz AG ernennt Dr. Sebastian Schulte spätestens mit Wirksamkeit 1. Februar 2021 zum Mitglied des Vorstandes. Vom 1. März 2021 an wird Schulte als Finanzvorstand (CFO) die Ressorts Finanzen, Personal, Einkauf und Information Services übernehmen. Der bisherige Finanzvorstand, Dr. Andreas Strecker, verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Schulte, 41, ist seit 2018 Geschäftsführer und Chief Financial Officer der Marinesparte des ThyssenKrupp-Konzerns (ThyssenKrupp Marine Systems). Nach Abschluss seines Studiums und Promotion an der Ruhr-Universität Bochum und der Judge Business School der University of Cambridge, bekleidete Schulte verschiedene Positionen in der Konzernzentrale der ThyssenKrupp AG. In den Jahren 2014 bis 2017 hat Schulte als Chief Financial Officer in der Geschäftsführung zur erfolgreichen Restrukturierung und dem Verkauf des ThyssenKrupp-Stahlwerkes in Rio de Janeiro beigetragen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »