Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (29/2019)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.

(Symbolbild: Pixabay)
(Symbolbild: Pixabay)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Markus Olligschläger wird zum Jahreswechsel die Position des Hauptgeschäftsführers beim Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) von Christian Labrot übernehmen. Der 55-Jährige ist derzeit Leiter nationaler Straßengüterverkehr beim DSLV Bundesverband Spedition und Logistik. Sein Wechsel erfolgt im Einvernehmen und enger Abstimmung zwischen den beiden Logistikverbänden. Bis zum Jahresende wird Olligschläger beim DSLV voll engagiert bleiben.

Zum 1. Juni 2019 hat Florian Grewe bei der Zufall Logistics Group seine Tätigkeit als neuer Zentralleiter Marketing aufgenommen. Zu seinen Tätigkeiten zählen künftig vor allem die Steuerung der internen und externen Kommunikation sowie die strategische Ausrichtung des Logistikdienstleisters. Der studierte Kommunikationswissenschaftler übernimmt zudem die kommissarische Leitung des Zentralbereichs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Stelle des Justiziars beim Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) wird vakant. Rechtsanwältin Sue Ann Becker, die den Posten bisher innehatte, den Bundesverband zum 30. September 2019. Sie wird sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.

Für weitere zwei Jahre fungiert Heinrich Doll als Präsident des LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure. Auch seine beiden Stellvertreter, Manfred-Jürgen Fichtl und Henning R. Mack wurden bei der 40. Mitgliederversammlung des Verbands am 12. Juli 2019 in Lindau (Bodensee) im Amt bestätigt. Außerdem wurden Bernhard Reichert und Wolfgang ThomaThomas Eberl sowie mit Ruth Pflaum erstmals auch eine Frau ins Präsidium gewählt. Erich Baumgärtel, Alexander Doden und Herbert Rückel sind Ersatzmitglieder.

13 neue Jurymitglieder dürfen erstmals mitentscheiden, wer in die Weltruhmeshalle der Logistik einzieht und die Auszeichnung „Logistics Leader of the Year“ verliehen bekommt. Zu den neuen Juroren gehören Marten Bosselmann, Vorsitzender des Bundesverband Paket & Expresslogistik (BIEK) in Deutschland, Prof. Dr. Johannes Fottner, Inhaber des fml – Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik an der Technischen Universität München sowie Horst Kottmeyer, Aufsichtsratsvorsitzender des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL). Insgesamt stimmen damit 69 Jurymitglieder aus elf Ländern darüber ab, wer Ende 2019 in die Logistics Hall of Fame einzieht und wer erstmals die Auszeichnung „Logistics Leader of the Year“ verliehen bekommt.

Die Group of European TransEurasia Operators and Forwarders (GETO) steht künftig unter Leitung von Harm Sievers. Die Generalversammlung wählte das bisherige Vorstandsmitglied der GETO in das neue Amt. Sievers ist Geschäftsführer beim Mukran Port, einem Mitglied der GETO Vereinigung. Sein Vorgänger Hans Reinhard, der sechs Jahre als Präsident fungierte, hatte sich aus zeitlichen Gründen zurückgezogen. Er wird aber weiterhin der GETO beratend zur Verfügung stehen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung