Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (28/2021)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Symbolfoto: Nastuh Abootalebi | Pixabay.
Symbolfoto: Nastuh Abootalebi | Pixabay.
Claudia Leistritz

Der drittgrößte deutsche Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) hat seit Anfang Juli mit Ole Eilers einen neuen Präsidenten. Er folgt auf den langjährigen Präsidenten Peter Dietrich Rath, der Mitglied des Präsidiums bleibt. Zuvor war Eilers über 13 Jahre lang für den Vertrieb des Münchner Automobilclubs und die beiden Tochtergesellschaften Auxilia Rechtsschutzversicherungs-AG und KS Versicherungs-AG tätig. Mit dem neuen Amt wurde er zugleich zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der beiden Versicherungsgesellschaften. Zu den Zielen des Automobilclubs sagt Eilers: „Entsprechend der Vision Zero mit null Verkehrstoten und Schwerverletzten im Straßenverkehr werden wir uns mehr denn je für die Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer einsetzen und dafür sorgen, Leben zu retten und Verletzungen im Straßenverkehr zu vermeiden.“ Aber auch nachhaltige Mobilitätslösungen stünden im Zentrum der Bemühungen sowie die Motivation, Gesellschaft und Politik zur Übernahme von Verantwortung für einen „gesundheits- und ressourcenschonenden Straßenverkehr“ zu bewegen.

Die auf Nutzfahrzeuge spezialisierte Paul Group hat mit Josef Paul und Bernhard Wasner eine neue Geschäftsführung. Zugleich wird die Unternehmensführung des Vilshofener Familienunternehmens mit Josef-Sebastian Paul und Johannes Paul um die nächste Generation erweitert. Damit liegt die Leitung der Paul Group, da Inhaber Josef Paul nach fünf Jahren als Vorsitzender des Aufsichtsrats somit zur Spitze der Geschäftsführung zurückkehrt, wieder in den Händen der Unternehmerfamilie.  Wasner ist langjähriger Betriebsleiter und Geschäftsführer der Josef Paul GmbH & Co. KG und wurde nun zugleich zum Geschäftsführer des im Sonderfahrzeugbau tätigen Schwesterunternehmens Paul Nutzfahrzeuge ernannt. Einvernehmlich aus dem Unternehmen ausgeschieden ist Walter Pötzinger, der seit 2016 Mitglied der Geschäftsführung war. Künftige Aktivitäten für ein Wachstum im Nutzfahrzeugmarkt sollen beispielsweise bei alternativen Antriebslösungen ansetzen. Dazu hat sich die Paul Group dem Next Mobility Accelerator Consortium angeschlossen und will gemeinsam mit Shell und weiteren Energieexperten an der Etablierung von Wasserstoff im Nutzfahrzeugsektor arbeiten. Auf dem ITS Weltkongress zur Mobilität der Zukunft in Hamburg, terminiert auf den 11. – 15. Oktober 2021, soll ein erster H2-Lkw-Prototyp vorgestellt werden.

Die asiatische Airline Cathay Pacific hat ihr Vertriebsteam neu aufgestellt und will ihr europäisches Angebot gezielter ausrichten. Mit der Umstrukturierung, berichtet das Unternehmen, sei auch die Nutzung neuer „Daten und Erkenntnisse“ vorgesehen, um den Service für die Reisenden auch langfristig durch innovative Lösungen zu optimieren. Das neue regionale Sales-Team setzt sich zusammen aus Sarah Gaze, die von London aus als Regional Head of Corporate Sales das europäische Corporate Sales Team sowie dasjenige von Corporate Managern in ganz Europa leiten wird. Marco van Naarden leitet als Regional Head of Trade Partnerships von Amsterdam aus die Leisure Teams, bestehend aus Trade Account Managern der Airline. Zudem wird er die Offline-Europa-Strategie verantworten. Von Frankfurt aus wird Tony Seifarth als Regional Head of Business Development die Daten- und Analyse-Strategie sowie zugleich zur Optimierung der Umsatzmöglichkeiten das Preis- und Verkaufsplanungsteam verantworten. Von Mailand aus leitet Daniele Bordogna als Regional Head of Sales Operations die Sales Operations Executives in ganz Europa bei der „Bereitstellung von Best-in-Class-Support“. Außerdem arbeitet er an der Optimierung der internen Unternehmenssysteme und soll Hindernisse in den Transaktionsprozessen vermindern. Vom Standort Paris aus soll Thierry Lhoyer als Regional Head of Sales Enablement die Effektivität des Vertriebsteams unter anderem mit Hilfe von Coaching und Vertriebstraining steigern und zudem die Abstimmung zwischen Vertrieb und Marketing verbessern. Seit Oktober 2020 ist außerdem Ashish Kapur von Frankfurt am Main aus für die Cathay Pacific-Märkte Deutschland, Schweiz und Skandinavien verantwortlich. Am deutschen Markt kümmern sich Jessica Spiegel, Günter Mertens und Michael Sabisch um die Angelegenheiten von Geschäftskunden, verantwortlich für den Trade-Bereich sind Dorothy Lutao und Dirk Lucas.

Der Europäische Ladungs-Verbund internationaler Spediteure AG (Elvis) erweitert im Rahmen eines Generationenwechsels seine Geschäftsführung. Mit Wirkung zum 1. Juli wurde Nikolja Grabowski zum Vorstand, Jochen Eschborn zum Vorsitzenden des Vorstands ernannt. Grabowski war zuvor bereits Mitglied der Geschäftsleitung, als Vorstand soll er für die strategische Ausrichtung und die Kommunikation des Verbundes verantwortlich zeichnen. Die Nachfolge von Jochen Eschborn sollte auf diese Weise frühzeitig geregelt werden, so der Vorsitzende des Aufsichtsrats Michael Wangler. Man habe zudem einen abrupten Führungswechsel vermeiden wollen. Der Politikwissenschaftler Grabowski begann bei dem Verbund im Projektmanagement, ab 2018 baute er die Abteilung Politische Kommunikation auf und war dann deren Leiter. 2020 erhielt er die Prokura und bekam immer mehr Aufgabenbereiche übertragen. Als Vorstand wird Grabowski vor allem für die Bereiche Partnerbetreuung, Kommunikation und Entwicklung des Netzwerks verantwortlich sein. Zu Beginn des kommenden Jahres ist die Bestellung eines weiteren Vorstandes für das operative Geschäft vorgesehen. Eschborn wird dem Gremium auch in den kommenden Jahren als Vorsitzender angehören und seine Aufgaben schrittweise an die Nachfolger abgeben.

Beim Kölner Stahllogistiker Hergarten Gruppe begeht Josef Hergarten sein 50-jähriges Dienstjubiläum. Seit 2007 leitet er das Unternehmen gemeinsam mit seinem Sohn Marcel. Hergarten begann mit 17 Jahren im kaufmännischen Bereich des damals aus einem Fuhrpark mit sechs Fahrzeugen bestehenden Familienbetriebs. Mit Übernahme der Geschäftsleitung 1990 begann die Spezialisierung des Unternehmens auf Stahltransporte. Heute fahren 180 Lkw für das Logistikunternehmen, das im Stahlsegment eigenen Angaben zufolge zu den bundesweit führenden Logistikdienstleistern zählt. Niederlassungen und Lagerflächen sind über ganz Deutschland verteilt.

Das Bremer Logistikunternehmen Röhlig Logistics, spezialisiert auf Luft- und Seefracht sowie Railway, hat sein Management-Team erweitert. Seit 1. Juli 2021 gehört Ross Marlton, als National Contract Logistics Manager Germany verantwortlich für den Bereich Contract Logistics, zum Team. Mit der Ernennung sollen künftig Premium Kunden auch Angebote von One-Shop-Lösungen erhalten, sagt Dirk Schneider, Managing Director von Röhlig Deutschland. Marlton arbeitet seit 2019 bei Röhlig Deutschland, zuvor war er für das Unternehmen als General Manager Contract Logistics bei Röhlig-Grindrod in Südafrika tätig. Davor wiederum gehörten leitende Positionen bei namhaften international aktiven Logistikkonzernen in Südafrika zu seinen beruflichen Stationen.

Der Full-Service-Dienstleister Hellmann Worldwide Logistics ernennt Marc Wijnen zum Global Head of eCommerce. Die Position wurde neu geschaffen und verantwortet die Weiterentwicklung des Produkts eCommerce im Segment Contract Logistic. Zugleich wird Wijnen weiterhin als Chief Operating Officer für den Bereich Contract Logistics Europe verantwortlich sein. Der Schritt steht im Zusammenhang mit den durch die Covid-Pandemie beschleunigten Veränderungen im Online-Geschäft. Man strebe damit vor allem in den Bereichen Fashion und Life-Style ein nachhaltiges Wachstum an mit das gesamte Fulfillment abdeckenden Lösungen, heißt es. In diesem Zug will man das weltweite B2C- wie B2B-Geschäft ausbauen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »