Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (27/2020)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Foto: Pixabay.
Foto: Pixabay.
Claudia Leistritz

Bei Mercedes-Benz Vans wird zum 1. August 2020 Klaus Rehkugler die Leitung für den Bereich Sales & Marketing übernehmen und wird somit Nachfolger von Klaus Maier, der das Unternehmen mit Ende Juni auf eigenen Wunsch verlassen hat. Rehkuglers Vorgesetzter ist der Leiter Mercedes-Benz Vans Marcus Breitschwerdt. Rehkugler ist gegenwärtig als Leiter Sales Operations und Marketing Mercedes-Benz Cars für die Region Europa tätig. Seine Karriere begann nach dem Studium von European Business Studies in Reutlingen, als er 1994 im Rahmen des internationalen Nachwuchsprogramms zur damaligen Mercedes-Benz AG kam. Dort hat er verschiedene Fach- und Führungsaufgaben bei Mercedes-Benz Cars im Flotten- und Gebrauchtwagenverkauf übernommen, arbeitete als Produktmanager für Mercedes-Benz Kompaktwagen und leitete die Marktplanung und das Auftragsmanagement bei der smart GmbH. Es folgten von 2005 bis 2011 mehrere Leitungsaufgaben im Marketing und bei der konzerneigenen Toronto-Retail-Group von Mercedes-Benz Canada. Ab Herbst 2011 war Rehkugler für das Produktmanagement der S-, E- und C-Klasse und deren Derivate sowie von MB Guard verantwortlich und übernahm im Oktober 2014 seine aktuelle Position. Maier verlässt nach über 30 Jahren in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen im Daimler Konzern das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Seit 2013 war er Leiter Sales & Marketing von Mercedes-Benz Vans.

Martin Witt wurde zum 1. Juni 2020 neuer Vizepräsident und Vorsitzender der Volvo Group Venture Capital und untersteht somit Anna Westerberg, der leitenden Vizepräsidentin von Volvo Group Connected Solutions. Zuvor war Witt Geschäftsführer bei Accenture Strategy und dort verantwortlich für die Geschäftsstelle Gothenburg sowie für die Swedish Business Strategy und die Automotive Strategy community der nordischen Länder. Witt verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung in der Planungsberatung unter anderem in der Automobil- und Produktservice-Industrie und hat einen Abschluss als Master of Science in Industrial Engineering und Management der Chalmers University of Technology. In seiner neuen Position wird Witt durch Investitionen in innovative, serviceorientierte wie produktspezialisierte Unternehmen und die unterstützende Zusammenarbeit zwischen Startup-Firmen und der Volvo Group leitend tätig sein.

Bei der Grevener LIS Logistische Informationssysteme AG ist seit 1. Juni 2020 Markus Lohmann neuer Leiter im Vertriebs- und Marketingteam und untersteht in dieser Funktion Magnus Wagner. Lohmann war zuvor Geschäftsführer der Münsteraner Logistik- und IT-Beratung VuP GmbH – Vallée und Partner. Der Diplomkaufmann Lohmann studierte an der Universität Münster und war vor seinem Wechsel zu Vallée und Partner in verschiedenen Positionen bei dem international aktiven Logistikdienstleister Fiege, zuletzt als Niederlassungsleiter Wien und COO Österreich, tätig. Die Position des Verkaufsleiters bei LIS wurde neu geschaffen, um die Vertriebsaktivitäten noch stärker vorantreiben zu können und das Unternehmenswachstum zu steigern. Lohmann soll sich nun mit der weiteren Internationalisierung und der Stärkung des Software-Unternehmens auf dem deutschen Markt befassen.

Martin Seidenberg wurde mit sofortiger Wirkung zum CEO der GLS Gruppe ernannt. Seidenberg hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Logistik und kam Anfang 2015 zur Geschäftsführung der GLS Germany, wo er den Vorsitz übernahm. Zuvor arbeitete er mehrere Jahre bei der Deutsche Post DHL, in deren Auftrag er an mehreren Standorten in Europa und Asien-Pazifik, zuletzt als CEO der DACH Region bei der DHL Supply Chain tätig war. Ebenso mit sofortiger Wirkung wird Dr. Karl Pfaff Vorsitzender und somit Geschäftsführer der GLS Germany. Pfaff kam 2014 als Leiter Strategie zum Unternehmen, verantwortete später die zentrale Vertriebsentwicklung und führte seit 2018 die Region Nord. Vor seiner Tätigkeit bei GLS arbeitete Pfaff mehrere Jahre bei der Unternehmensberatung Bain & Company und beim Lufthansa Konzern.

Beim Logistikunternehmen Simon Hegele wurde James Nestel zum neuen CEO der auf medizinische Großgeräte spezialisierten Abteilung Healthcare Solutions für den Raum Amerika und Asien-Pazifik ernannt und folgt damit auf Christoph Sitzer, der das Unternehmen verlässt. Nestel absolvierte eine Studium des Wirtschaftsingenieurwesens mit Abschluss Bachelor of Science an der Case Western Reserve University, ist zugelassener Berufsingenieur und hat einen MBA der Weatherhead School of Management. Er arbeitete zuvor ab 2005 bei Hitachi Healthcare Americas, zunächst als Manager für Standortplanung und mechanische Installationen, später als Manager Service Operations und zuletzt als Director of Operations. Seit zehn Jahren ist Nestel bei Simon Hegele tätig, seit fünf Jahren auch als Vorsitzender des MITA-Serviceausschusses (Medical Imaging Technology Alliance).

Der international aktive Expressdienstleister Ciblex hat Christophe Cornilleau zum neuen CEO ernannt. In dieser Funktion wird er die Geschäftsentwicklung des 2014 von der französischen EHDH (European Healthcare Distribution Holding) übernommenen und 2015 mit Eurodis fusionierten Unternehmens leiten um das kontinuierliche Wachstum zu fördern, die Position in Frankreich zu stärken und gleichzeitig die Ausbreitung in den europäischen und globalen Raum voranzubringen. Ausgehend von Frankreich, bringt Cornilleau über 25-jährige Erfahrung in verschiedenen Positionen im europäischen und internationalen Expressdienst mit, davon 21 bei UPS, und arbeitete bei der DPD Group und in leitender Funktion bei Chronopost.

Bei der KombiConsult GmbH verabschiedete sich mit Ende Juni 2020 Rainer Mertel, Leiter Marketing der Frankfurter Kombiverkehr KG sowie Geschäftsführer der Tochtergesellschaft KombiConsult, in den Ruhestand. Der KombiConsult wird er weiterhin beratend zur Seite stehen. Der Diplom-Volkswirt absolvierte sein Studium 1979 in Frankfurt am Main und arbeitete ab 1981 bei der Studiengesellschaft für den Kombinierten Verkehr. 1988 kam er zur Kombiverkehr KG und war dort bis zuletzt für den Bereich Marketing verantwortlich. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren unter anderem Marktforschung und Marktbeobachtung, nationale und EU-weite Förderprojekte und die Zusammenarbeit mit internationalen Verbänden sowie die Umsetzung innovativer Projekte im Güterwagenverkehr. Der anerkannte Experte auf seinem Gebiet war zudem mehrere Jahre Dozent an den Berufsakademien in Mannheim und Glauchau und von 2018 bis 2020 Mitglied im Verwaltungsrat der Vereinigung der Gesellschaften für den Kombinierten Verkehr Schiene-Straße UIRR (Union Internationale des sociétés de transport combiné Rail-Route). Sein Nachfolger wird Uwe Sondermann, der somit gemeinsam mit Christian Franz die Geschäftsführung der KombiConsult innehat. Sondermann kam 2003 zum Unternehmen und arbeitete dort lange Jahre als Prokurist.

Beim ADAC wurde Sandra Reichert zum 1. Juli 2020 in den Vorstand der Autoversicherung AG berufen, einem Joint Venture der ADAC Versicherung AG und der Allianz Versicherungs-AG. Sie wird dort die Bereiche Underwriting, Portfoliomanagement, Betriebsorganisation und IT verantworten. Sie folgt in dieser Position auf Martin Wehner, der in beiderseitigem Einvernehmen den Vorstand der ADAC Autoversicherung AG verlässt. Die zweifache Mutter Reichert ist ausgebildete Versicherungskauffrau und studierte Versicherungsmanagement und Financial Services an der Fachhochschule Wiesbaden. Seit 2006 arbeitete sie in verschiedenen Positionen im Marketing und Vertrieb der Allianz Versicherungs-AG und die Allianz Deutschland AG, unter anderem verantwortlich für die strategische Ausrichtung der Vertriebswege „Automotive“ und „AllSecur“ bei der Allianz Deutschland sowie für die Neuausrichtung der bestehenden Vertriebskooperationen. Reichert wird gleichzeitig die Leitung der Einheit „Key Account ADAC“ in der Allianz Versicherungs-AG übernehmen. Zuvor leitete sie seit 2015 das Portfoliomanagement „Privat Kraft“ in der Allianz Versicherungs-AG, seit 2019 auch für die Segmente der ADAC Autoversicherung.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »