Aktuelle Personenmeldungen (20/2021)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Symbolbild: Nastuh Abootalebi | Unsplash.
Symbolbild: Nastuh Abootalebi | Unsplash.
Claudia Leistritz

Toby Alcock wurde zum Chief Technology Officer der Logicalis Group ernannt. Damit wechselt er von seinem Posten als Chief Technology Officer für Logicalis Australien. Als CTO des Anbieters für digitale Transformationslösungen soll Alcock an einer einheitlichen globalen Lösungsstrategie arbeiten. Dazu zählt laut Unternehmensangaben in Zusammenarbeit mit der globalen Unternehmensführung und den Niederlassungsleitern die Weiterentwicklung der Services und an Lösungen in den vier Kernbereichen Cloud, Workspace, Security sowie IoT (Internet of Things) und Data. Im vergangenen Jahr habe man an der digitalen Transformation der Kunden gearbeitet. Mit Alcock als Experte für die erfolgreiche Implementierung von Technologien könne sich Localis ganz auf seine Kern-Technologiebereiche konzentrieren, um die Kunden im digitalen Wandel so gut wie möglich zu unterstützen, äußerte sich Michael Chanter, COO der Logicalis Group. Alcock war laut Bericht über 25 Jahre in der Technologiebranche tätig und maßgeblich an der Entwicklung und dem Rollout lokaler Innovationen am australischen Markt beteiligt sowie an der Zertifizierung des Unternehmens als Microsoft Azure Expert MSP zu einem der  Top 1 Prozent der Microsoft-Partner weltweit.

Der ADAC hat bei seiner erstmalig als Videokonferenz abgehaltenen Hauptversammlung einige personelle Veränderungen vorgenommen und unter anderem den bisherigen Generalsyndikus Christian Reinicke mit 77,8 Prozent der Stimmen zu seinem Präsidenten gewählt. Er folgt auf Dr. August Markl, der seit 2014 in dieser Position amtierte. Als zukünftige Arbeitsfelder stellte der Rechtsanwalt Reinicke die Themen Digitalisierung der Angebote und Leistungen sowie die aktive Gestaltung der zukünftigen Mobilität ins Zentrum. Außerdem wählten die 220 Delegierten den bisherigen Tourismus- und Finanzvorstand des ADAC Regionalclubs Südbayern und Schlierseer Unternehmer Karlheinz Jungbeck neu ins Präsidium. Er übernimmt die Aufgabe von Kurt Heinen, der nicht mehr kandidierte. Zum ADAC Sportpräsidenten wurde der Vorstand des ADAC Südbayern und Jurist Dr. Gerd Ennser gewählt. Er folgt auf den langjährigen Sportpräsidenten Hermann Tomczyk. In seinem Amt bestätigt wurde zudem ADAC Technikpräsident Karsten Schulze.

Mercedes-Benz Vans legt den Vertrieb für Deutschland und Europa zusammen und betraut Steffen Lucas, bisher verantwortlich für den europäischen Vertrieb und das Marketing, mit der Gesamtleitung. Gleichzeitig übernimmt er die Aufgaben der Geschäftsleitung für den Mercedes-Benz Vertrieb in Deutschland. Der bisherige Geschäftsführer Mercedes-Benz Vertrieb Transporter und Vans Deutschland Jochen Dimter verlässt zum Jahresende nach 34 Jahren das Unternehmen. Im Zentrum der Tätigkeitsfelder bei Mercedes-Benz stünden die sukzessive Elektrifizierung des gesamten Produktportfolios und eine durchgreifende Digitalisierung der Geschäftsprozesse, äußerte sich Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans zu der Zusammenlegung. „Ich freue mich, dass wir mit Steffen Lucas einen versierten und erfolgreichen Vertriebsprofi für die Aufgabe einer schnellen Verschmelzung der deutschen und europäischen Vertriebsregion gewonnen haben.“ Deutschland stelle mit über 25 Prozent der weltweiten Mercedes-Vans den größten Einzelmarkt von Mercedes-Benz Vans dar, dessen Absatz in den vergangenen Jahren unter der Leitung von Jochen Dimter stetig zugenommen habe. Die neue Regionalstruktur soll ab 1. Juli in einem Zeitraum von drei Monaten gemeinsam durch Dimter und Lucas umgesetzt werden. Damit verspricht man sich eine einheitliche Steuerung über Ländergrenzen hinweg und eine schnellere Umsetzung wichtiger Vertriebsaktivitäten wie unter anderem die Digitalisierung im Vertrieb. Lucas studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Stuttgart-Hohenheim und begann 1997 bei der Daimler AG zunächst im Pkw-Verkauf. Später übernahm er die Aufgabe des Leiters Marketing und PR in Berlin bei Mercedes-Benz CharterWay und war von 2000 bis 2004 leitend im Lkw-Vertrieb sowie bis 2008 als Head of Sales & Marketing Commercial Vehicles in Luxembourg tätig. Nach einem Einsatz in der Tschechischen Republik kam er als Head of Sales Vans 2012 nach Stuttgart und arbeitete zuletzt seit 2014 als Head of Sales & Marketing Region Europe & International Fleet Sales Operations für Mercedes-Benz Vans. Dimter kam nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre 1987 zur damaligen Mercedes-Benz AG und durchlief dort verschiedene leitende Positionen, zum Beispiel als Teamleiter der kaufmännischen Verwaltung der Mercedes-Benz Niederlassung in Nürnberg. Später war er in leitenden Stellen bei Daimler Financial Services tätig, unter anderem auch bei debis Leasing Zagreb, Kroatien. Als Geschäftsführer der Daimler Fleet Management GmbH sowie Director Fleet Management der Daimler Financial Services Berlin arbeitete er von 2002 bis 2006, danach bis 2009 als Direktor Flottenmanagement & Remarketing der Mercedes-Benz Vertriebsorganisation Deutschland. 2012 bis 2014 leitete er die Mercedes-Benz Niederlassung Aachen, seit 2015 den Vertrieb Transporter und Vans Deutschland.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »