Das Thema Personalien wird präsentiert von

Aktuelle Personenmeldungen (15/2020)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Symbolfoto: Pixabay.
Symbolfoto: Pixabay.
Claudia Leistritz

Zum 1. April wurde Robert Berganus bei Imperial Logistics auf die neu installierte Position des Chief Operating Officer (COO) Contract Logistics berufen. Bei dem in 32 Ländern, überwiegend in Afrika und Europa agierenden Logistiker mit Sitz in Südafrika wird Berganus für die Kontraktlogistikaktivitäten innerhalb des Unternehmens zuständig sein und untersteht somit dem CEO Hakan Bicil. Der bisherige COO Jürgen Mues hat das Unternehmen verlassen. Berganus studierte Betriebswirtschaft in Hamburg und Berlin und arbeitet seit 36 Jahren und somit seit Karrierebeginn in der Logistik. In führenden Unternehmen der Branche wie Hays Logistics, Schrader (jetzt CEVA), Kühne + Nagel und Schenker war er in leitender Funktion tätig, bei Schenker in seiner letzten Position als Chief Operating Officer Global Contract Logistics. Erfahrung bringt Berganus außerdem durch die Betreuung von Blue-Chip-Kunden im Bereich Luft- und Raumfahrt, Automotive, Industrial, Healthcare, Retail und Fast Moving Consumer Goods (FMCG) mit.

Das bundesweit tätige Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Logistikimmoblien Logivest hat die Position des Chief Sales Officer (CSO) neu geschaffen und mit Michael Starre besetzt, der seit April 2020 die Geschäftsentwicklung sowie das Vermietungsgeschäft leitet. Starre verantwortete bei Aengevelt Immobilien als Fachbereichsleiter die Vermietung von Logistikimmobilien und war dann 15 Jahre lang für die Vermarktung von Industrie- und Logistikimmobilien bei Jones Lang La Salle (JLL SE) zuständig, wo er zuletzt die Position des Director Business Development bekleidete. Neben ihm als Leiter für das Vermietungsgeschäft findet sich im Unternehmen weiterhin in leitender Position Carsten Felix als Zuständigem für die Neubauberatung, Kuno Neumeier und Nikolai Windhäuser als Leitende für die Transaktions- und Kaufberatung sowie der Geschäftsführer der Logivest Concept Dr. Alexander Nehm, verantwortlich für Standortanalyse und –beratung.

Josef Parzhuber, der Geschäftsführer Automotive Aftermarket von Mann + Hummel verlässt das Unternehmen zum 30. April 2020. Parzhuber brachte laut Pressebericht seit 2011 wesentlich das weltweite Automobilgeschäft voran. Ein Nachfolger für ihn steht noch nicht fest. Er arbeitete für Mann + Hummel Asia Pacific von 2012 bis 2016 in Singapur als Group Vice President und CEO. Seit 2016 verantwortete er weltweit den Geschäftsbereich Aftermarket. Übergangsweise wird der seit Januar 2020 amtierende Vorsitzende der Geschäftsführung und CEO Kurk Wilks die Position übernehmen. Harald Späth ist in der Nachfolge von Kurk Wilks in der Position des Geschäftsführers automobile Erstausrüstung und wird parallel weiterhin als Senior Vice President Original Equipment Europe tätig sein. Späth ist seit 1995 bei Mann + Hummel und arbeitete in verschiedenen Positionen, unter anderem als Vice President Global Sales and Project Management für den Bereich Heavy Duty & Industral und als Managing Director von Mann + Hummel in England, wo er die weltweite Vertriebsleitung für das damalige Industriefiltergeschäft innehatte.

Der Logistiker Sennder hat mit Dirk Daumann einen neuen Chief Technology Officer (CTO) installiert. In dieser Position ist er am Sitz Berlin zuständig für die Einführung einer tragfähigen Neuausrichtung im Bereich Technologie und wird als solcher strategische Entwicklungen vorantreiben. Daumann verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Ingenieur in leitender Funktion und arbeitete zuvor bei Klarna, proSieben, Here Technologies und Skype. Mit ihm will Sennder vor allem die Transformation der Logistikindustrie durch Digitalisierung und Automation im Unternehmen weiterentwickeln.

Das Luftfrachtabfertigungsunternehmen LUG Aircargo handling ernannte zur Stärkung der Geschäftsleitung Rainer Wittenfeld zum 2. Geschäftsführer neben Patrik Tschirch. Wittenfeld ist seit sechs Jahren Geschäftsführer der Perishable-Center am Frankfurter Flughafen, an der die LUG Aircargo Handling zu einem großen Teil beteiligt ist. Tschirch wird neben der Geschäftsleitung die vertriebsrelevanten Bereiche, Wittenfeld die operativen und administrativen Themen verantworten.

Toyota Deutschland hat seit 1. April 2020 mit Daniel Avramovic einen neuen Leiter für den Geschäftskunden-Service im deutschen Markt. Aufgabenbereich des Diplom-Betriebswirts wird schwerpunktmäßig das nachhaltige Wachstum im relevanten Flottenmarkt sein. Avramovic arbeitet seit 2016 bei Toyota Deutschland als Regionalleiter Vertrieb für die Region Süd und bringt langjährige Führungserfahrung im Automobilvertrieb mit. In dieser Position untersteht er Mario Köhler, dem Direktor Vertrieb und Händlerentwicklung der Toyota Deutschland GmbH.

Die Toyota Kreditbank hat ihr Management neu besetzt. Bernhard Cziesla, der bisherige Direktor Markt, wechselte zum 1. April 2020 als Generalbevollmächtigter zur Toyota Leasing um dort das Kinto Leasing Geschäft aufzubauen. Er arbeitet seit 22 Jahren in verschiedenen Positionen im Unternehmen. Zur gleichen Zeit wurde Marcus Bochem neuer Direktor für Vertrieb und Produktentwicklung bei der Toyota Kreditbank in Deutschland. Der studierte Betriebswirt ist seit 17 Jahren in unterschiedlichen Positionen der Bank tätig, zuletzt zwei Jahre lang als Gesamtvertriebsleiter bei der Umsetzung einer neuen Außendienstsruktur zur Optimierung der Händlerbetreuung. Zuvor sammelte er Erfahrungen bei der Toyota Motor Europe.

Als neues Mitglied des Aufsichtsrates bei Peugeot S.A. wurde am 3. April 2020 Zhang Zutong vorgeschlagen. Er soll somit die Position des zurückgetretenen You Zheng übernehmen. Ernannt wurde Zutong zum Mitglied des Finanz- und Prüfungsausschusses, des Strategic Committee sowie zum Vorsitzenden des Asia Business Development Committee. Zutong verfügt über mehr als 30 Jahre Führungserfahrung in der Automobilindustrie. Die Wahl gilt bis zur Hauptversammlung der Peugeot S.A. 2022.

Bei der im Online-Automarkt tätigen AutoScout 24 Gruppe wurde am 6. April 2020 mit sofortiger Wirkung Edgar Berger zum Group CEO ernannt. Berger war mehr als 25 Jahre in der Medienbranche tätig, unter anderem als Chairman und CEO Inernational von Sony Music Entertainment, als leitender Manager bei der Bertelsmann AG und als privater Investor im Technologie-Sektor. Er wird bei AutoScout 24 für digitale Erlebnisse der Kunden zuständig sein und das operative Gschäft des Unternehmens leiten. Berger ist seit mehr als zehn Jahren privater Investor im Online- und Technologie-Sektor. 2005 bis 2017 war er leitender Manager für Sony Music Entertainment, zunächst in München, dann in London. Von 2003 bis 2005 verantwortete er dort als Executive Vice President das weltweite Corporate Development. In den frühen 90er Jahren betätigte sich der Maschinenbauingenieur, der auch Wirschaftswissenschaften und Philosophie studierte, als Unternehmensberater bei Roland Berger und Partner, danach sieben Jahre lang im TV-Journalismus unter anderem als politischer Korrespondent für RTL Television in Bonn und Berlin.

Die Streumaster Maschinenbau in Egglkofen hat mit Andreas Marquardt seit Februar 2020 einen neuen Geschäftsführer. Er folgt dem im vergangenen Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommenen Didier Gutzwiller. Neben Marquardt ist Catherine Gutzwiller als Eigentümerin des Unternehmens Mitglied der Geschäftsführung. Marquard hat 30 Jahre internationale Erfahrung in der Bau- und Zulieferindustrie, die letzten 20 Jahre in verschiedenen, auch leitenden Funktionen bei der Wirtgen Group als Ansprechpartner für internationale Großkunden und Baukonzerne. Unter seiner Führung soll die Systempartnerschaft mit Wirtgen weiter ausgebaut und die Produktpalette, unter anderem durch den Ausbau der Produktionsstätte in Egglkofen, modernisiert werden.

Bei der TÜV Nord leitet seit 1. April 2020 Alexander Ohff das Segment Erneuerbare Energien, nachdem er den Bereich kommissarisch geführt hatte. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur und MBA war zuletzt leitender Vizepräsident Asien-Pazifik bei World Forum Offshore Wind (WFO). Er soll in dieser Funktion das Geschäft weiter ausbauen, internationalisieren und allen Beteiligten helfen, die erneuerbaren Energien voranzubringen. Ohff war bei RWE Innogy zunächst als Projektleiter, dann in verschiedenen weiteren Positionen dort tätig. Danach hatte er bei Enercon die Regionalleitung für den asiatisch-pazifischen Raum inne.

Proglove, der Produzent von Wearables für die Industrie wie zum Beispiel auf Handschuhen montierten Barcode-Scannern, hat Charlie Grieco zum Chief Revenue Officer ernannt, um die Effizienz in der Lieferkette zu erhöhen. Grieco ist seit April 2019 beim in München ansässigen Unternehmen und entwickelte dort die Vertriebsstrategie für Nordamerika.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »