Aktuelle Personenmeldungen (11/2021)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Symbolfoto: Nastuh Abootalebi | Unsplash.
Symbolfoto: Nastuh Abootalebi | Unsplash.
Claudia Leistritz

Der Aufsichtsrat von Lufthansa Cargo hat den Vertrag für Harald Gloy als Vorstand für weitere fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2026 verlängert. Seit 1. März amtiert Gloy außerdem auch als Vorstand Personal und des Arbeitsdirektors und ist in dieser Funktion im Rahmen der Umstrukturierung innerhalb des Cargo-Vorstands auch für den Bereich Personal und den Einkauf im Unternehmen verantwortlich. Der Wirtschaftsingenieur Gloy ist seit 1999 im Unternehmen und seit 1. Januar 2019 Vorstand Operations der Lufthansa Cargo AG. Zuvor bekleidete er verschiedene Managementpositionen bei der Lufthansa Technik.

Bei dem Leipziger Logistikdienstleister für Kombinierten Verkehr Straße-Schiene CargoBeamer Rolling Stock ist Philippe Aubert seit Anfang März neuer Geschäftsführer. Aubert arbeitete zuvor beim Schweizer Schienengüterverkehrskonzern SBB Cargo in leitenden Positionen. In seiner neuen Aufgabe verantwortet er in erster Linie die Verfügbarkeit, Instandhaltung und Weiterentwicklung der CargoBeamer Waggons, die im Zuge des steigenden Transportvolumens in den kommenden Monaten um 216 neue Güterwagen erweitert werden soll. Aubert wird gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer Dieter Keller die Leitung des Unternehmens übernehmen, der bis Ende 2020 die CargoBeamer Intermodal operations GmbH leitete und seit 2015 im Unternehmen tätig ist. Aubert begann seine berufliche Karriere 2002 bei der Deutschen Bahn im Controlling und verantwortete dort das Reporting, die Finanzplanung und die kaufmännische Betreuung. 2010 kam er zu SBB Cargo und wurde ein Jahr später Leiter der Instandhaltungsplanung und –steuerung. 2016 wurde er dort zum Leiter Verfügbarkeitsmanagement, 2018 Leiter der Disposition und Mitglied der Produktionsleitung des Unternehmens.

Christian Kühnhold verlässt zum 1. April die European Pallet Association (EPAL), um sich verstärkt eigenen Projekten widmen zu können. Kühnhold verantwortete die Belange des Unternehmens zwei Jahre lang als CEO und war an strategischen Projekten und der Weiterentwicklung der Verbandsorganisation beteiligt. In dieser Funktion gehörte unter anderem die Digitalisierung des EPAL Europalettenpools und die Qualität und Sicherheit in der Verwendung von Ladungsträgern zu seinem Verantwortungsbereich. Ein weiteres Arbeitsfeld betraf die Weiterentwicklung des Unternehmens in den neuen Märkten in Asien, der Ukraine, der Türkei und Spanien. Der Nachfolger von Kühnhold soll demnächst bekanntgegeben werden.

Die Deutz AG hat im Vorstand einige Änderungen vorgenommen. So wurde zum 15. März 2021 Dr. Markus Müller weiteres Mitglied und als Chief Technology Officer (CTO) verantwortlich für den Bereich Forschung & Entwicklung. Man reagiere mit dieser Ernennung auf die steigenden Anforderungen an zukünftige Antriebstechnologien, äußerte sich der Vorsitzende des Aufsichtsrats Dr. Bernd Bohr. Müller arbeitet seit über 13 Jahren bei Deutz. Als Senior Vice President Development & Technikcal Customer Support verantwortete er dort seit April 2018 die Bereiche Forschung & Entwicklung, Elektrifizierung und die zentrale technische Kundenschnittstelle. Zuvor war Müller von 2006 bis 2016 bereits bei Deutz tätig, zuletzt als Head of R&D System Integration, danach wechselte er als Technischer Geschäftsleiter zum Automobilzulieferer HJS Emission Technology. Müller ist Kfz-Meister, absolvierte ein Masterstudium im Fachbereich Maschinenbau an der Rheinischen Fachhochschule Köln und promovierte 2011 an der Universität Rostock zum Dr.-Ing. Dr. Sebastian C. Schulte, der zum 1. Januar 2021 als Vorstand in das Unternehmen eintrat, hat zum 1. März als CFO die Ressorts Finanzen, Personal, Einkauf und Information Services als Finanzvorstand übernommen. Er folgt auf Dr. Andreas Strecker, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Müller soll gemeinsam mit Schulte und Michael Wellenzohn die E-Deutz-Strategie, die China-Aktivitäten sowie das Effizienzprogramm weiter ausbauen.

Das Führungsteam der auf E-Mobilität bei Nutzfahrzeugen spezialisierten Quantron AG wird zum 1. April mit Volker Seitz in der Funktion als Chief Marketing Officer (CMO) und Chief Communication Officer (CCO) verstärkt. Der Diplom-Ingenieur der Luft- und Raumfahrttechnik Seitz war mehrere Jahrzehnte in leitenden Positionen bei Premium-Herstellern von Lkw, Bussen, Sonderfahrzeugen mit konventionellen und alternativen Antrieben sowie Sattelaufliegern und Intralogistik tätig wie Daimler Trucks, Iveco Bus, Kögel, Scheuerle/Kamag und Linde Material Handling. Seine Tätigkeitsschwerpunkte betreffen die Bereiche Marketing, Kommunikation, Business Development und Vertrieb für Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. „Wir werden in den kommenden Monaten und Jahren kräftig wachsen. Wer ökologisch und ökonomisch nachhaltige CO2-Reduzierung im Personen und Gütertransport will, hat mit der Quantron AG einen kompetenten und erfahrenen Partner. Volker Seitz kennt unsere vielfältigen europa- und weltweiten Zielmärkte bestens. Daher bin ich sehr froh, dass er unser Management verstärkt“, so Andreas Haller, Gründer und Vorstand der Quantron AG.

Bei Hellmann Worldwide Logistics wird Patrick Oestreich zum neuen Chief Commercial Officer (CCO). Er folgt auf Jens Möller, der die Position seit August 2020 übergangsweise innehatte. Er wird zum 1. April 2021 als CCO und Mitglied des Executive Boards für das Global Sales Leadership Team, das den weltweiten Vertrieb aller Produktbereiche steuert, verantwortlich sein. Oestreich verfügt über 20 Jahre internationale Vertriebserfahrung in der Logistikbranche. Er war bei der Deutschen Post/DHL/Danzas sowie Uti Deutschland tätig und arbeitete von 2007 bis 2018 bei der Schenker AG in verschiedenen leitenden Positionen in der EMEA-Region, zuletzt als Senior Vice President Road Brokerage, Land Transport in Europa. Die vergangenen zweieinhalb Jahre leitete er bei XPO Logistics als Senior Vice President die Bereiche Strategic Sales und Account Management in Europa.

Zum zweiten Geschäftsführer der Gesellschaft mit Wirkung zum 1. April 2021 wurde Ortwin Harms vom Aufsichtsrat der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) vorgeschlagen. Der bisherige Alleingeschäftsführer Dr. Sebastian Jürgens wird gleichzeitig Sprecher der Geschäftsführung. Schwerpunkte der Tätigkeiten von Harms werden, außer der Verantwortung für Marketing und Vertrieb wie bisher, auch die Personalstrategie sowie die Tarifpolitik darstellen, die im Zusammenhang des laufenden Zukunftssicherungsplans einen besonderen Stellenwert haben. Jürgens dagegen wird für die Bereiche Betrieb, Technik, Finanzen und Digitalisierung sowie die strategische Umstrukturierung der LHG zuständig sein. Der Kapitän auf Großer Fahrt mit Patent Harms kam vor etwa 30 Jahren zur LHG und arbeitete dort zunächst an der Kaikante als „Schuppenvorsteher“. 1996 übernahm er die Leitung des Konstinkais, später die des Nordlandkais und wechselte 2009 in die Zentrale der Gesellschaft, wo er seitdem als Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens Marketing und Vertrieb verantwortet und Jürgens regelmäßig vertritt.

Im europäischen Logistiknetzwerk Astre wurde Benoit Lenoir Direktor für Geschäftsentwicklung und Innovation, um gemeinsam mit seinem Team die Aktivitäten des Unternehmens weiterzuentwickeln. Dazu gehört die Diversifizierung von Dienstleistungen und die neue Ausrichtung der Services wie beispielsweise des Onlinehandels. Lenoir verfügt über reiche Erfahrungen in der Transportbranche und will in seiner Position die Geschäftsbeziehungen zu den Kunden des vor fast 30 Jahren gegründeten Unternehmens festigen und sowohl dessen Angebote erweitern wie die Produkte, zu denen beispielsweise das Astre Palet System gehört, ausbauen. Der erfahrene Vertriebsmanager und Branchenexperte war bei Kiala France, einem Unternehmen der UPS Gruppe, als Netzwerkdirektor sowie Verkaufsdirektor tätig sowie zuletzt als Vertriebs- und Netzwerkdirektor für Relais Colis, bevor er zu Astre kam.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »