Aktuelle Personenmeldungen (08/2021)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan:

Symbolfoto: Nastuh Abootalebi | Unsplash.
Symbolfoto: Nastuh Abootalebi | Unsplash.
Claudia Leistritz

Bei PE Automotive, der Ersatzteilmarke der BPW Bergische Achsen KG, wurde Christian Loidolt neuer Geschäftsführer und Vorsitzender der Geschäftsleitung. Er folgt auf Ralf Maurer und wird gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Markus Seitz in dieser Position tätig sein. Loidolt absolvierte eine Ausbildung zum Master of Arts in Business und verfügt über langjährige Erfahrungen in leitenden Funktionen verschiedener international tätiger Unternehmen wie beispielsweise der Würth Gruppe und Electrocomponents plc. Zuletzt war Loidolt Geschäftsführer und Country Manager von RS Components, der Handelsmarke von Electrocomponents plc., für die Märkte Österreich, Schweiz und Slowenien.

Daimler Trucks North America (DTNA) hat zum 1. April 2021 mit John O’Leary einen neuen Präsidenten und Chief Executive Officer (CEO). Er folgt auf Roger Nielsen, der diese Position vier Jahre lang innehatte und nach insgesamt 35 Jahren bei Daimler Trucks North America zum 30. April 2021 in den Ruhestand geht. In den Verantwortungsbereich von O‘Leary fällt damit das Ressort Region Nordamerika und die Marken Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses, Freightliner Custom Chassis Corporation und Diesel Corporation. O’Leary arbeitete elf Jahre bei Paccar und kam 2000 zu Freightliner bei DTNA. Dort etablierte er interne Transformationsprozesse und übernahm das US-Schulbusgeschäft als Präsident und CEO von Thomas Built Buses. 2012 wechselte er zur Position des Chief Financial Officer (CFO) von DTNA. Seit 2020 legt er als Chief Transformation Officer bei Mercedes-Benz Lkw die Grundlagen für die Transformation und eine damit verbundene Ergebnisverbesserung. Übergangsweise führte er zudem die Organisation von Mercedes-Benz Lkw bis zum Antritt von Karin Radström bis Anfang Februar 2021. Nielsen ist seit 1. April 2017 Präsident und CEO von DTNA und verantwortete mehrere Kundenerprobungen mit den Lkw eCascadia und eM2 sowie dem Schulbus eJouley als Basis für einen Weg von DTNA zu einem CO2-neutralen Transport. Zudem führte er DTNA zu einem der erfolgreichsten und profitabelsten Lkw-Hersteller in den USA, so der Pressebericht.

Die von Maersk übernommene Containerreederei Hamburg Süd (Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft) hat mit Ende des ersten Quartals eine neue Führungsspitze. Dr. Arnt Vespermann übergibt sein Amt nach über 20 Jahren im Unternehmen an den langjährigen Hamburg Süd-Manager und CCO (Chief Commercial Officer) Poul Hestbaek. „Wir haben unseren Kunden versprochen, dass die DNA der Hamburg Süd während des Integrationsprozesses unverändert bestehen bleibt und sie weiter den gewohnten, hervorragenden Service aus den Händen lokaler Hamburg Süd-Teams erhalten. Das Versprechen haben wir gehalten“, so Vespermann. „Im Rahmen der Mehrmarkenstrategie von A.P. Moller – Maersk wird es künftig noch stärker um die Umsetzung dieser Strategie gehen sowie um die Stärkung unserer Marke im Kundenverhältnis – etwa im Key Account Management. Für mich ist dies der ideale Zeitpunkt, das Ruder an Poul Hestbaek zu übergeben.“ Hestbaek arbeitet seit 2004 bei der Hamburg Süd. Zuvor verantwortete er auf mehreren Kontinenten das kommerzielle Geschäft der Linienreederei, beispielsweise in Lateinamerika, Europa sowie Asien/Pazifik. Vespermann kam 1999 als Leiter der Rechtsabteilung zu Hamburg Süd, leitete ab 2006 die Trampschifffahrts-Tochter Rudolf A. Oetker KG und ist seit 2009 Mitglied der Geschäftsführung der Hamburg Süd, seit Ende 2017 CEO.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V. (BVF) hat seit 1. Februar 2021 mit Martin Kaus einen neuen Fachreferenten für Unvallverhütungsvorschriften (UVV) und berufsgenossenschaftliche (BG) Fragen. Er übernimmt die Aufgabe von Michael Schulz. Kaus ist Fuhrparkleiter und Fachkraft für Arbeitssicherheit bei Efaflex Tor- und Sicherheitssysteme und war vor Übernahme dieses Ehrenamtes bereits viele Jahre aktives Mitglied im BVF. In seiner neuen Funktion berät er den Vorstand und versorgt die Mitglieder mit aktuellen Informationen. Zudem wird er weiterhin Vorträge und Workshops abhalten. Schulz hat die Aufgabe aus persönlichen Gründen niedergelegt. Er war unter anderem an der Entwicklung des Online-Unterweisungstools maßgeblich beteiligt und erstellte einen online zugänglichen Film zum Thema Einweisung.

Der Expressdienstleister für die Branchen Pharma, Kosmetik und sensible Güter trans-o-flex hat den Vertrag des derzeitigen CEO Wolfgang P. Albeck vorzeitig um weitere drei Jahre verlängert. Albeck ist seit April 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung des Unternehmens, das laut Bericht seit seinem Eintreten wachsende Erfolge verzeichne. Man habe durch die Umsetzung zweier strategischer Entscheidungen von Albeck das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen können, so das Mitglied des trans-o-flex-Gesellschafterkreises Christoph Schoeller. Zuvor war der gelernte Speditionskaufmann Albeck, der seine Karriere bei mittelständischen Speditionen begann, nach zehn Jahren bei TNT Express seit 1997 bei der Deutschen Post DHL (DPDHL) in zahlreichen verantwortlichen Funktionen in der Paket- und Express-Organisation tätig. Als weiteres Mitglied der Geschäftsführung von trans-o-flex ist Michael Schmidt weiterhin für die Finanzen und Administration verantwortlich.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »