Aircargo: Warnung vor Cybercrime

Wie schützen sich Unternehmen vor Cyberattacken auf Luftfrachtverkehr? Aircargo Club Deutschland (ACD) und Bundesverband für Luftsicherheit (FASAG) erörtern Abwehrmaßnahmen. Und die EU-Verordnung 2019/1583 bringt neue Pflichten ….

Besorgter als es scheint: Christopher Stoller (ACD), Marion Steiner (IT-security@Work) und Marc Jobelius (FASAG) sehen hohe Cybergefahren für Luftfracht | Abb.: ACD
Besorgter als es scheint: Christopher Stoller (ACD), Marion Steiner (IT-security@Work) und Marc Jobelius (FASAG) sehen hohe Cybergefahren für Luftfracht | Abb.: ACD

Digitale Innovation auch in der Luftfracht entscheidet, wie zukunftsfähig die deutsche Luftfahrt ist — halten Sicherheitsstrategien hier nicht Schritt, können Cyberangriffe im Luftverkehr katastrophale Folgen haben.

Cyberkriminalität ziele auf Computersysteme und Netzwerke, so Marc Jobelius, Vorstandsmitglied des Federal Aviation Security Association of Germany (FASAG), auf einer Veranstaltung in Frankfurt am Main:

„Cyber-Täter können aus fast jedem Ort der Welt agieren und relativ gut ihre Spuren verschleiern.“

Anfälliger Mittelstand + anfällige Boeings = anfällige Luftfracht

Allein 2019 sei jeder zweite Internetnutzer Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Häufig betroffen seien Experten zufolge vor allem Unternehmen mit 100 bis 500 Mitarbeitern. Das ist deutlich mehr als der Befall durch Corona-Viren.

Besonders große Schäden drohen bei Angriffen auf Firmen und Infrastrukturen im Bereich Luftverkehr. Einige Computersysteme der Boeing 747-8 und 747-8F seien laut US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) anfällig für Angriffe von außen.

EU-Verordnung 2019/1583 = Pflicht für Logistiker

Am 31. Dezember 2020 tritt die neue EU-Verordnung 2019/1583 in Kraft. Sie verpflichtet nicht nur Flughafenbetreiber und Luftfahrtunternehmen, sondern auch Beteiligte der sicheren Lieferkette dazu, Sicherheitsmaßnahmen gegen Cyberangriffe zu ergreifen.

FASAG-Vorstandsvorsitzender und Juraprofessor Elmar M. Giemulla fordert aktives Handeln. Nicht nur die International Civil Aviation Organisation (ICAO) solle luftfahrtspezifische Cybersicherheit in nationale und internationale Ausbildungsprogramme aufnehmen:

„Es ist unumgänglich, dass es geschultes Personal gibt, das sich sowohl mit der Luftfahrt als auch im Bereich Cyber-Security auskennt.“

Risikofaktor Cloud-Computing

Anhand praktischer Beispiele zeigte Marion Steiner, Mitglied der Unternehmensleitung bei IT-Security@Work, wie leicht sich Computersysteme hacken lassen:

„Vor allem Cloud-Computing weicht Unternehmensgrenzen auf und erhöht das Risiko von Cyberangriffen.“

Schulung = A und O

Gemeinsam mit Luftsicherheitsexperten fordert die FASAG, die Luftsicherheit in Deutschland und Europa umfassend und nachhaltig zu verbessern. Einer von ihnen ist ACD-Präsident und Logistikprofessor Christopher W. Stoller:

„Cyberkriminalität ist eine ernstzunehmende Bedrohung – gerade für den Luftverkehr. Wir begrüßen deshalb Bestrebungen, gemeinsame Standards für Luftsicherheit zu schaffen und Personal adäquat zu schulen.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »