A7: Wieder Sperrungen des Elbtunnels wegen Bauarbeiten

(dpa) Fahrer auf der A7 werden im Bereich des Elbtunnels oft auf die Geduldsprobe gestellt - jetzt wieder. Zunächst nur Richtung Norden - aber es kommt noch dicker.

Auf einer Baustelle an der A7 wird ein sogenannter Überflieger eingesetzt. Richtung Norden sind die A7 und der Elbtunnel am kommenden Wochenende erneut für 55 Stunden gesperrt. Foto: Georg Wendt/dpa
Auf einer Baustelle an der A7 wird ein sogenannter Überflieger eingesetzt. Richtung Norden sind die A7 und der Elbtunnel am kommenden Wochenende erneut für 55 Stunden gesperrt. Foto: Georg Wendt/dpa
Nadine Bradl

Wegen Bauarbeiten auf der A7 im Bereich des Hamburger Elbtunnels müssen sich Verkehrsteilnehmer ab heute Abend (22.00 Uhr) wieder auf Behinderungen einstellen. Wie die Autobahn GmbH Nord mitteilte, wird bis Montagmorgen, 5.00 Uhr, zunächst die Autobahn Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Bahrenfeld gesperrt. Von Samstagabend, 20.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 9.00 Uhr, ist der Tunnel dann zusätzlich auch in Richtung Süden zwischen Volkspark und Heimfeld dicht.

Großräumig umfahren

Fahrern in Richtung Flensburg wird empfohlen, Hamburg ab Maschen beziehungsweise Horster Dreieck großräumig über die A1, A21 und B205 zu umfahren. In Gegenrichtung gilt die Umleitungsempfehlung ab Neumünster. Für Fahrten aus dem Süden in die Hamburger Innenstadt muss auf die Elbbrücken ausgewichen werden. 

Umleitung auch Richtung Süden

Während der nächtlichen Vollsperrung werden auch Verkehrsteilnehmer Richtung Süden ab Volkspark durch die Stadt auf die Elbbrücken und dann über die A1 am Maschener Kreuz zurück auf die A7 umgeleitet. 

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »