24plus: Zentralhub in eigener Regie

Die 24plus Systemverkehre Beteiligungsgesellschaft GmbH hat zum 1. Oktober die Betriebsmittel der bisherigen Zentralhubbetriebsgesellschaft Hub24 GmbH aus der Insolvenz herausgekauft und in die neue 24plus Hub-Logistics GmbH & Co. KG eingegliedert.
Torsten Buchholz
Das neue Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge alle 83 Mitarbeiter des früheren Hubbetreibers übernommen. Geschäftsführer der neuen Hubbetriebsgesellschaft sind Peter Baumann, der gleichzeitig Geschäftsführer der 24plus-Verkehrsgesellschaft bleibt, und Steffen Renner, der bislang als Hub-Koordinator bei 24plus in leitender Funktion tätig war. Damit verabschiedet sich 24plus damit vom bisherigen Outsourcing-Modell im Zentralhubbetrieb und beendet 24plus damit den durch die Insolvenz des Hubbetreibers verursachten Schwebezustand. Die bisherige Hub24 GmbH war bislang ausschließlich als Hubbetriebsgesellschaft im 24plus-Zentralhub Hauneck tätig und war 2008 in die Insolvenz geraten. Ursache für die Insolvenz der Hubbetriebsgesellschaft war die Insolvenz der Muttergesellschaft Konzept Logistik AG und damit einhergehend der Ausfall der gesamten konzept-Logistik-Gruppe. Die Gründe der Insolvenz lagen laut 20plus in Problemen an anderen Standorten.
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »