Advertorial (Werbung)
Intelligente Trailer-Technologien

Mit intelligenten Trailer-Technologien der Krise davonfahren

Inflation, Energie- und Wirtschaftskrise bedrohen die Rentabilität. So sichern Transportunternehmer jetzt ihr Geschäft.

Innovative Trailer-Technologien von BPW Bergische Achsen senken den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß. Sichern Sie sich jetzt das kostenlose Whitebook zur Kostenreduktion in der Anhängerflotte.
Innovative Trailer-Technologien von BPW Bergische Achsen senken den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß. Sichern Sie sich jetzt das kostenlose Whitebook zur Kostenreduktion in der Anhängerflotte.
BPW

Die Transportindustrie geht ernsten Zeiten entgegen: Neben Preiskampf und Fahrermangel drücken explodierende Energiepreise und die Disruption der europäischen Logistiknetze auf die Bilanz wie noch nie. Im kommenden Jahr droht zudem eine Verschärfung der CO2-Flottenziele durch die EU – einschließlich Strafzahlungen. Transportunternehmer erwarten von den Ausstellern der IAA Transportation in Hannover (22.-25. September) deshalb klare Antworten auf die Frage, was in Zukunft ihr Transportgeschäft und damit ihre Existenz sichert. Fündig werden sie bei BPW in Halle 26: Auf dem Messestand zeigt die Unternehmensgruppe, welches Potenzial der Einsatz innovativer Technologien im Trailer bietet – und untermauert dies in konkreten, seriös nachprüfbaren Zahlen.

Es beginnt mit der Auswahl der richtigen Achsen und Fahrwerkskomponenten: Fahrzeugbetreiber, die bei der Konfiguration ihres Trailers auf BPW-Lösungen bestehen, sparen Gewicht und damit massiv Kraftstoff und CO2, aber auch bei Wartung und Service: BPW-Fahrwerksysteme sind komplett demontierbar und sparen in der Wartung gegenüber herkömmlichen Lösungen bis zu drei Arbeitsstunden in der Werkstatt. Der Einsatz eines Achslifts senkt den Rollwiderstand und spart bis zu 5,2 Prozent Treibstoff. Eine Nachlauflenkachse statt der üblichen Starrachse macht den Trailer beweglich wie einen Bürostuhl, vor allem in Kombination mit dem Rückfahrlenksystem Active Reverse Control. Das schützt vor Unfällen und spart beim 40-Tonnen-Lastzug bis zu 5 Prozent Kraftstoff. Hinzu kommt der drastisch reduzierte Reifenverschleiß.

Noch mehr Reifen, CO2 und Diesel spart AirSave, das Reifendruckregelsystem von BPW: beim Dreiachser mit einer Laufleistung von 120.000 Kilometern im Jahr sind Einsparungen von 700 Euro drin. Hinzu kommt der wirksame Schutz vor Reifenplatzern. Typisch BPW: Das AirSave-System ist drahtlos mit dem Telematik-System des BPW Tochterunternehmens idem telematics vernetzbar. Die Digitalisierung erschließt Transportunternehmern ungeahnte Potenziale zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Eine Kraftstoffeinsparung von zehn Prozent ist nur eine von zahllosen Systemvorteilen, die die Vernetzung von Fahrern, Fracht und Fahrzeugen ermöglicht: Die Telematik erzieht den Fahrer zu fahrzeugschonender Fahrweise, erspart Umwege und Irrfahrten, entlastet den Disponenten und ermöglicht mehr Service für den Transportkunden, wie etwa punktgenaue Ankunftsinformationen oder kontrolliertes Tracking der Ware. Die Daten-Integrationsplattform Cargofleet 3 von idem telematics ist so verbreitet, dass sie de facto als Industriestandard gilt. Der Grund: Es integriert praktisch jede Datenquelle und schützt den Spediteur davor, sich in Abhängigkeiten zu begeben oder Daten unkontrolliert preiszugeben. Auch so sichern Innovationen der BPW-Gruppe nachhaltig die Wirtschaftlichkeit, aber auch die Geschäftsinteressen des Transportunternehmers.

Jetzt kostenlos bestellen: Whitebook zur Kostenreduktion in der Anhängerflotte

Das Whitebook „CO2- und Kraftstoffverbrauchsreduktion der Anhängerflotte - wie innovative Trailer-Technologien Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß senken“ bietet eine verständliche Orientierungshilfe bei der Auswahl der richtigen Trailer-Komponenten. Bestellen Sie das Whitebook kostenlos und unverbindlich unter: presse@bpw.de