Advertorial (Werbung)
ADAC Truckservice Profi-Tipp

Pannen richtig melden, kürzer warten

Winterzeit ist Hochphase beim ADAC Truckservice. Wer die richtigen Antworten parat hat, wartet kürzer.

ADAC Truckservice Profi-Tipp
ADAC Truckservice Profi-Tipp
ADAC

So geht´s: Nehmen Sie den Fahrzeugschein zur Hand und wählen Sie den Pannennotruf (0800 524 80 00).
Den Anfang machen die Formalitäten: Firma, Fahrer- und Fahrzeugdaten wie Fahrzeugtyp, Tonnage und Ladung sind ebenso wichtig wie die eigene Rückrufnummer.
Für die Zahlungsgarantie Kundennummer bzw. die Tank- oder Kreditkarte bereithalten.
Beschreiben Sie den Pannenort; auf Autobahnen die Fahrtrichtung nicht vergessen.
Schildern Sie die Schadensart. Bei Reifenschäden sind Größe, Position und Art der Reifen wichtig. Ist die Felge beschädigt, wird nach Alu- oder Stahlfelge, Scheiben- oder Trommelbremse und der Einpresstiefe (an der Felge, z.B. ET0, ET 120, >0<, >120<) gefragt.
Vergessen Sie vor allem bei Reifenschäden nicht, eventuelle Folgeschäden an Elektrik, Stoßdämpfern oder Luftbalg zu prüfen.

Tatjana Bozic-Stiplosek, ADAC Truckservice-Expertin für Pannenprävention

Mehr nützliche Praxistipps viermal jährlich kostenlos in TRUCKtuell.
Jetzt anmelden!