Vernetzte Trucks: Im Platoon auf der Autobahn

Redaktion (allg.)
Ein Beispiel für die Möglichkeiten durch die digitale Vernetzung von Lkw präsentierte Daimler Trucks im Rahmen der Veranstaltung „Shaping Future Transportation Campus Connectivity“ am 21. März 2016 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf.

In einer Liveübertragung von der Autobahn A52 bei Düsseldorf wurden den über 300 Wirtschafts- und Pressevertreter aus aller Welt als Weltpremiere erstmals drei über WLAN vernetzte, autonom fahrende Lkw präsentiert, die als sogenannter Platoon mit Straßenzulassung im öffentlichen Verkehr unterwegs waren. In dieser Verbindung lässt sich der Kraftstoffverbrauch um sieben Prozent und die benötigte Fahrbahnfläche auf Autobahnen um knapp die Hälfte reduzieren - bei gleichzeitig mehr Sicherheit auf der Straße. Aufbauend auf dem Daimler Trucks-System „Highway Pilot“ für autonomes Fahren von schweren Lkw vernetzen sich dabei drei Fahrzeuge zu einem aerodynamisch optimalen, vollautomatischen Verbund. Das weiterentwickelte System nennt Daimler Trucks „Highway Pilot Connect“.