Terminalumschlag: Nicht kranbare Trailer an den Haken genommen - Fotostrecke

Christine Harttmann

Die KV-Anlage Bettemburg ist eine der größten ihrer Art in Europa. Eine ihrer Besonderheiten: Auch nicht kranbare Trailer werden hier an den Haken genommen. Ermewa lud deshalb gemeinsam mit der TIP Group, dem Terminalbetreiber CFL und TX-Logistik hierher ein, um zu zeigen, wie das funktioniert. Zu begutachten war unter anderem das Nikrasa-System der dritten Generation. Dessen Vorteil ist, dass der Umschlag nahezu identisch ist mit dem Umschlag von kranbaren Trailern. Wer damit arbeiten will, braucht also kein zusätzliches Equipment. Allenfalls für die Terminalmitarbeiter gibt es eine kurze Einweisung.

 
Die TX Logistik AG baut inzwischen die dritte Generation ihrer Nikrasa-Technologie, mit der auch nicht kranbare Sattelauflieger einfach auf die Schiene verladen werden können. Sie kommt jetzt kommt ohne Terminalrampe aus, ist stapelbar und wurde für den Schienentransport von Megatrailern optimiert. (Fotos: C. Harttmann)
Die TX Logistik AG baut inzwischen die dritte Generation ihrer Nikrasa-Technologie, mit der auch nicht kranbare Sattelauflieger einfach auf die Schiene verladen werden können. Sie kommt jetzt kommt ohne Terminalrampe aus, ist stapelbar und wurde für den Schienentransport von Megatrailern optimiert. (Fotos: C. Harttmann)
« Bild zurück
Bild
1 / 9
Bild vor »