Fahrerausbildung: Lernen auf dem neuen Actros

Torsten Buchholz

Die Verkehrsakademie Münsterland (VAM) in Ibbenbüren setzt auf den neuen Mercedes-Benz Actros 2545. Seit Januar 2020 können Fahrschüler ihre Überland-, Autobahn- und Nachtfahrten am Steuer des Top-Modells von Mercedes-Benz Trucks absolvieren.

Je nach Einsatz für Unterricht in den Führerscheinklassen C oder CE ist der Fahrschul-Truck als Solofahrzeug oder als Gliederzug konfiguriert. Ein zusätzlicher Mittelsitz ermöglicht dem Fahrlehrer, vor allem in den ersten Übungsstunden, nahe beim Schüler Platz zu nehmen. Im Fußraum vor dem Mittelsitz ebenso wie vor dem rechten Sitz ist eine Pedalerie installiert, über die der Ausbilder korrigierend eingreifen kann. Und: Er kann die angehenden Fahrer ebenso wie die Teilnehmer an Weiterbildungen im Umgang mit allen Assistenzsystemen vertraut machen, die für den neuen Actros verfügbar sind: von der neuen MirrorCam über die erweiterte Tempomat- und Getriebesteuerung Predictive Powertrain Control bis hin zum ebenfalls neuen Active Drive Assist für teilautomatisiertes Fahren.

Daniel Autmaring, Junior-Chef bei der Verkehrsakademie Münsterland, sagt:

„Haben die Teilnehmer diese Systeme erst einmal kennengelernt, sind sie in aller Regel begeistert und erkennen schnell die Vorteile dahinter. Insbesondere die junge Generation ist mehrheitlich technikaffin, probiert die Assistenzsysteme mit Enthusiasmus aus und fühlt sich im neu gestalteten Cockpit des neuen Actros mit seinen beiden digitalen Displays auf Anhieb wohl. Deshalb besitzt der neue Actros als Ausbildungsfahrzeug jede Menge Potenzial, junge Leute nachhaltig für den Fahrerberuf zu gewinnen – ein Job, der talentierten Einsteigern mittlerweile sehr gute Perspektiven bietet.“

Dafür ist Daniel Wichmann ein gutes Beispiel. Der 25-Jährige hat bei VAM sowohl seinen Führerschein der Klasse CE gemacht als auch eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer absolviert. Heute ist er für den angegliederten Fuhrbetrieb als Fahrer im Einsatz und koordiniert darüber hinaus die Wartung der insgesamt sieben Lkw – alle von Mercedes-Benz – umfassenden Flotte der Verkehrsakademie. Als erster Mitarbeiter hat Wichmann jüngst eine interne Weiterbildung auf dem neuen Actros absolviert, geleitet von einem der versierten Fahrlehrer des Unternehmens.