Kombiverkehr ist auf Kurs

Der Frankfurter Operateur hat mit über 470.000 transportierten Sattelaufliegern, Wechselbehältern und Containern ein Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zum Jahr 2019 ohne Corona erzielt.

Die Kombiverkehr KG zeigt sich mit dem ersten Halbjahr zufrieden - zum Jahr 2019 konnte sogar ein Plus verzeichnet werden. Bild: Kombiverkehr/Markus Heimbach
Die Kombiverkehr KG zeigt sich mit dem ersten Halbjahr zufrieden - zum Jahr 2019 konnte sogar ein Plus verzeichnet werden. Bild: Kombiverkehr/Markus Heimbach
Daniela Kohnen
Zwischenbilanz

Die Frankfurter Kombiverkehr KG liegt laut eigenen Angaben mit über 470.000 transportierten Sattelaufliegern, Wechselbehältern und Containern zur Jahresmitte erfolgreich auf Kurs. Das ist ein Plus von 2,8 Prozent im Vergleich zu 2019 beziehungsweise ein Plus von 11,5 Prozent zu 2020. Man habe bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Transportmengen aus Vor-Corona-Zeiten übertreffen können. Mit 26.089 weniger transportierten Sendungen und einem Minus von 3,0 Prozent wurde das Gesamtsendungsaufkommen fast stabil gehalten, das am Jahresende bei 858.079 transportierten Lkw-Sendungen lag. Eine Sendung entspricht dabei der Kapazität eines Lastzuges.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kombiverkehr ist auf Kurs
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN