Werbung
Werbung
Werbung

Neu zwischen Norden und Westen

CTS Container Terminal und IGS Intermodal Container Logistics starten ein gemeinsames intermodales Angebot. Sie verbinden die Häfen Hamburg und Bremerhaven mit dem CTS Terminal Köln Niehl Hafen.

Symbolbild Fachartikel Transport
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Zugverbindung

Die zur Neska-Gruppe gehörende CTS Container Terminal aus Köln und die zur IGS Logistics Group aus Hamburg gehörende IGS Intermodal Container Logistics haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Ab dem 5. Mai wird es eine regelmäßige Containerzugverbindung zwischen Köln Niehl Hafen und den deutschen Seehäfen Hamburg und Bremerhaven geben, wie es in einer Unternehmensmitteilung von IGS heißt. Die Containerzüge sollen zunächst dreimal pro Woche und dreimal in jede Richtung verkehren. Ein späterer Ausbau ist bei entsprechender Nachfrage jederzeit möglich, heißt es von Unternehmensseite. Die Schienentraktion übernimmt die Rheincargo.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neu zwischen Norden und Westen
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung