Werbung
Werbung
Werbung

Eiltrans wechselt 
den Besitzer

Das Joint Venture Night Star Express Hellmann & Honold erweitert sein Netz um die Eiltrans-Standorte Frankfurt und Malsch/Karlsruhe und will von dort aus den Südwesten bedienen.

Thomas Bauer, Heiner Matthias Honold, Norbert Rödel und Wilfried Hesselmann (v.l.) bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages in Neu-Ulm. Bild: Night Star Express Hellmann & Honold
Thomas Bauer, Heiner Matthias Honold, Norbert Rödel und Wilfried Hesselmann (v.l.) bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages in Neu-Ulm. Bild: Night Star Express Hellmann & Honold
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Übernahme

Das 2006 von den beiden Night-Star-Express-Gesellschaftern Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail und Honold Nachtexpress gegründete Gemeinschaftsunternehmen Night Star Express Hellmann & Honold hat das Nachtexpress-Geschäft der Eiltrans Nachtverteilerservice übernommen. Neben dem Gebiet in Nürnberg kommen jetzt mit den Standorten in Frankfurt und Malsch/Karlsruhe zwei weitere Standorte im NSE-Netzwerk dazu. Die Vertreter der beteiligten Unternehmen haben den Kaufvertrag bereits im Oktober unterzeichnet, wie jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Eiltrans wechselt 
den Besitzer
Seite 7 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung