Werbung
Werbung
Werbung

Eiltrans wechselt 
den Besitzer

Das Joint Venture Night Star Express Hellmann & Honold erweitert sein Netz um die Eiltrans-Standorte Frankfurt und Malsch/Karlsruhe und will von dort aus den Südwesten bedienen.

Thomas Bauer, Heiner Matthias Honold, Norbert Rödel und Wilfried Hesselmann (v.l.) bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages in Neu-Ulm. Bild: Night Star Express Hellmann & Honold
Thomas Bauer, Heiner Matthias Honold, Norbert Rödel und Wilfried Hesselmann (v.l.) bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages in Neu-Ulm. Bild: Night Star Express Hellmann & Honold
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Übernahme

Das 2006 von den beiden Night-Star-Express-Gesellschaftern Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail und Honold Nachtexpress gegründete Gemeinschaftsunternehmen Night Star Express Hellmann & Honold hat das Nachtexpress-Geschäft der Eiltrans Nachtverteilerservice übernommen. Neben dem Gebiet in Nürnberg kommen jetzt mit den Standorten in Frankfurt und Malsch/Karlsruhe zwei weitere Standorte im NSE-Netzwerk dazu. Die Vertreter der beteiligten Unternehmen haben den Kaufvertrag bereits im Oktober unterzeichnet, wie jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten (Jahres- bzw. Studentenabo) vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Jahres- bzw. Studentenabonnement erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Online-Artikel:

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Eiltrans wechselt 
den Besitzer
Seite 7 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung