Werbung
Werbung
Werbung

Es wird ein bisschen teurer

Bei der Nagel-Group zahlen die Kunden ab 2019 mehr Geld für ihre Transporte. Fahrer- und Personalknappheit sollen wichtige Preistreiber sein.

Foto: Andre Zelck/Nagel Group
Foto: Andre Zelck/Nagel Group
Werbung
Werbung
Christine Harttmann
Transportkosten

Die Nagel-Group kündigt für 2019 in Deutschland eine Preiserhöhung um rund sechs Prozent an. Damit reagiert der Lebensmittellogistiker auf die deutlich höheren Produktionskosten in der gesamten Logistikbranche. Als wesentliche Faktoren der Preissteigerungen für das Geschäftsjahr 2018/19 gehören der Nagel-Group zufolge die wachsende Fahrer- und Personalknappheit sowie Infrastrukturrestriktionen wie unter anderem Staus und Wartezeiten bei der Be- und Entladung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Es wird ein bisschen teurer
Seite 6 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung