Ulm Nord wird erweitert

Im Norden von Ulm soll ein neues Multi-User-Logistikzentrum mit 60.000 Palettenstellplätzen entstehen. Das Familienunternehmen erweitert damit seinen vor Ort bestehenden Logistikstandort.

Symbolbild Fachartikel Transport
Redaktion (allg.)
Seifert Logistics

Auf rund 80.000 Quadratmetern will der Speditions- und Kontraktlogistikdienstleister ein neues, nachhaltiges Multi-User-Logistikzentrum bauen. Der Standort soll künftig nicht nur als Logistikzentrum genutzt werden, sondern auch als nachhaltiger Verwaltungshauptsitz. Der heutige Hauptsitz im Ulmer Donautal würde verkauft und ein Verwaltungsgebäude dafür zusätzlich auf das Dach der neuen Halle gebaut, so das Unternehmen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ulm Nord wird erweitert
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN