Werbung
Werbung
Werbung

In der Branche nachgefragt

Der Logistikdienstleister erweitert sein Dienstleistungsangebot und gründet einen eigenen Geschäftsbereich für Werks- und Industriebahnen.

Mit dem neuen Geschäftsbereich Werks- und Industriebahnen will RheinCargo sein Portfolio erweitern. Bild: RhienCargo
Mit dem neuen Geschäftsbereich Werks- und Industriebahnen will RheinCargo sein Portfolio erweitern. Bild: RhienCargo
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
RheinCargo

RheinCargo gründet den neuen Geschäftsbereich Werks- und Industriebahnen. Damit möchte der Logistikdienstleister sein Portfolio erweitern. Anlass dafür sei die zunehmende Nachfrage nach Dienstleistungen im Bereich Rangierdienste. Seit Januar führt die RheinCargo Rangierdienste und Infrastrukturbetrieb für die Kokerei Prosper des Stahlkonzerns ArcelorMittal durch. Aufgrund der laut Unternehmensaussage guten Zusammenarbeit und der verstärkten Nachfrage derartiger Dienstleistungen entschloss sich der Logistikdienstleister zur Gründung eines eigenen Unternehmensbereichs für Werks- und Industriebahnen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel In der Branche nachgefragt
Seite 6 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung