Deutsche Post steigert Umsatz im dritten Quartal

Der Konzern konnte seinen Umsatz im dritten Quartal um 4,7 Prozent steigern. Während alle fünf Sparten einen Zuwachs verzeichnen, sorgt besonders der anhaltende E-Commerce-Boom für schwarze Zahlen.

Der Wind steht gut an der Konzernzentrale der Deutschen Post AG in Bonn. Bild: Deutsche Post AG
Der Wind steht gut an der Konzernzentrale der Deutschen Post AG in Bonn. Bild: Deutsche Post AG
Daniela Kohnen
Paketgeschäft

Die Deutsche Post DHL Group hat ihre Geschäftszahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Demnach stieg der Konzernumsatz von Juli bis September um 4,7 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr auf 15,6 Milliarden Euro an. Gleichzeitig verzeichnete das Ebit in dem Zeitraum einen Anstieg von 376 auf 942 Millionen Euro. Der Konzerngewinn stieg nach nicht beherrschenden Anteilen von 146 Millionen Euro im Vorjahr auf 561 Millionen Euro. Laut dem Logistikunternehmen haben alle fünf Divisionen zur Umsatzsteigerung beigetragen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Deutsche Post steigert Umsatz im dritten Quartal
Seite 6 | Rubrik UNTERNEHMEN