Werbung
Werbung
Werbung

Weihnachts-Zulage für Geschäftskunden

Bei Hermes Deutschland sollen mehr Personal und mehr Fahrzeuge die Auftragsspitze in den letzten Wochen des Jahres abfedern. Außerdem gilt: In dieser Zeit sind Sendungen teurer.

Die Arbeit läuft auf Hochtouren: Rechtzeitig vor Weihnachten müssen sämtliche Sendungen beim Empfänger sein. Bild: Hermes
Die Arbeit läuft auf Hochtouren: Rechtzeitig vor Weihnachten müssen sämtliche Sendungen beim Empfänger sein. Bild: Hermes
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Paketdienstleister

Erstmals müssen in diesem Jahr geschäftliche Auftraggeber bei Hermes Deutschland eine Zulage in den Monaten November und Dezember bezahlen. Sie gilt für geschäftliche Auftraggeber und für alle Sendungen, auch für Retouren. Die Höhe des bereits im Frühjahr angekündigten Aufschlags sei individuell verhandelt, heißt es bei Hermes Germany. Privatpakete sollen zuschlagsfrei bleiben. Der Paketzusteller rechnet im Weihnachtsgeschäft 2018 bundesweit mit bis zu 2,2 Millionen Sendungen am Tag und insgesamt über 80 Millionen Sendungen in den Monaten November und Dezember.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Weihnachts-Zulage für Geschäftskunden
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN
Werbung