Megahub wächst weiter

Rund zwei Jahre hatte der Betreiber an der neuen Anlage in Lehrte gebaut, bis vor knapp einem Jahr der Umschlag zwischen Lkw und Zug startete. Jetzt hat in der Nacht vom 7. April der Schnellumschlag von Schiene zu Schiene seinen Betrieb aufgenommen.

Die Frankfurter Kombiverkehr KG hat in der Nacht vom 1. April den Schnellumschlag zwischen Schiene und Schiene im MegaHub erstmals Hannover-Lehrte verwirklicht. Bild: Kombiverkehr
Die Frankfurter Kombiverkehr KG hat in der Nacht vom 1. April den Schnellumschlag zwischen Schiene und Schiene im MegaHub erstmals Hannover-Lehrte verwirklicht. Bild: Kombiverkehr
Christine Harttmann
Kombiverkehr

Mit vier nationalen Verbindungen hat die Kombiverkehr KG ihr neues Verkehrssystem von und nach Hannover Lehrte gestartet. Damit ist die neue Schnellumschlaganlage für den Wechsel von Schiene auf Schiene in das nationale und internationale Netzwerk des Operateurs integriert. Nach Ankunft der ersten Züge aus Duisburg und Ludwigshafen wurden die eingehenden Ladeeinheiten in der Anlage zwischen 3 Uhr und 5 Uhr für ihre Zieldestinationen Lübeck Dänischburg CTL und Lübeck Skandinavienkai neu zugeordnet und auf die zielreinen Ausgangszüge verladen, die das Megahub dann gegen 6:30 Uhr verlassen haben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Megahub wächst weiter
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN