DPD Deutschland integriert KI-gesteuerten Chatbot Red - Paketempfänger erhalten Statusinformationen: Die Maschine spricht

Paketempfängern von DPD steht nun ein Chatbot zur Verfügung, den Künstliche Intelligenz steuert. Er erfragt den aktuellen Status von Sendungen.

Kann dem Logistikdienstleister zufolge nicht nur den Sendungsstatus mitteilen, sondern auch Smalltalk: der Chatrobot namens Red. Bild: DPD
Kann dem Logistikdienstleister zufolge nicht nur den Sendungsstatus mitteilen, sondern auch Smalltalk: der Chatrobot namens Red. Bild: DPD
Anna Barbara Brüggmann
KEP-Dienst

Der Customer Service von DPD erhält ab sofort KI-gesteuerte Unterstützung. Damit sich Paketempfänger nach dem aktuellen Status ihres Pakets erkundigen können, wurde ein auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierender Chatbot namens „Red“ eingeführt. Das Angebot ist Unternehmensangaben zufolge in die Website von DPD Deutschland integriert und kann sowohl per stationärem PC als auch auf mobilen Endgeräten genutzt werden.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel DPD Deutschland integriert KI-gesteuerten Chatbot Red - Paketempfänger erhalten Statusinformationen: Die Maschine spricht
Seite 5 | Rubrik UNTERNEHMEN