Neue Containerbrücken für den Hamburger Hafen

Für das Container Terminal Burchardkai hat die Hamburger Hafen und Logistik AG drei neue Containerbrücken zur Abfertigung großer Containerschiffe in Empfang genommen.

Der Hafen Hamburg wird mit fünf zusätzlichen Containerbrücken künftig Großcontainerschiffe mit einem Ladevolumen von 23.000 Standardcontainern abfertigen können. Bild: HHLA / Dietmar Hasenpusch
Der Hafen Hamburg wird mit fünf zusätzlichen Containerbrücken künftig Großcontainerschiffe mit einem Ladevolumen von 23.000 Standardcontainern abfertigen können. Bild: HHLA / Dietmar Hasenpusch
Daniela Kohnen
Hafenlogistik

Dem Hamburger Hafen stehen jetzt drei zusätzliche hochmoderne Containerbrücken für das Container Terminal Burchardkai (CTB) zur Verfügung. Sie sollen laut dem Hafenbetreiber dazu dienen, besonders große Containerschiffe mit einem Ladevolumen von 23.000 Standardcontainern (TEU) und mehr abzufertigen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Containerbrücken für den Hamburger Hafen
Seite 6 | Rubrik UNTERNEHMEN