Der grüne Weg

Der Seehafen will es bis 2030 mit einem Dreistufenplan zur Klimaneutralität schaffen und so alle von ihm verursachten Kohlendioxidemissionen auf null reduzieren. Ein großer Schwerpunkt: der Ausbau von Landstrom.

Der Port of Kiel hat seinen geplanten Weg zur Emissionsreduzierung und kompletten Klimaneutralität offengelegt. Bild: Port of Kiel
Der Port of Kiel hat seinen geplanten Weg zur Emissionsreduzierung und kompletten Klimaneutralität offengelegt. Bild: Port of Kiel
Hafen Kiel

Der Dreistufenplan konkretisiert laut Aussagen der Hafengesellschaft die BLUE PORT-Konzeption des Hafens. „Wir unterstützen die Klimaschutzziele der Landeshauptstadt Kiel und nehmen in puncto CO2-Reduktion eine Vorreiterrolle ein. Der Hafen wird zum Ende dieses Jahrzehnts klimaneutral agieren“, erklärte Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer Port of Kiel, bei der Präsentation.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe der Print-Zeitung. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe der Print-Zeitung können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der grüne Weg
Seite 4 | Rubrik UNTERNEHMEN